Smaller Default Larger

Der Spuk geht weiter!
Mallory ist entführt worden! Um sie zu retten, folgen Jared und Simon einem verschlüsselten Hinweis, der sie in einen alten Steinbruch führt. Hier befindet sich seit jeher das Reich der Zwerge, das vom schrecklichen Mulgarath beherrscht wird. Die Zwillinge können Mallory zwar aus der Gewalt der Zwerge befreien, doch dann sehen sie Mulgarath, wie er das Buch der magischen Geschöpfe in Händen hält.

 

  Autor: Tony DiTerlizzi und Holly Black
Verlag: cbj
Erschienen: 02/2005
ISBN: 978-3-570-12921-0
Seitenzahl: 122 Seiten 


Die Grundidee der Handlung
Diesmal macht ein Gestaltwandler den Zwillingen Jared und Simon Ärger, indem er sich als Jared ausgibt und den echten Jared in ungemütliche Situationen bringt, die schließlich beim Direktor der Schule enden. Doch als ob das nicht genug wäre, ist Mallory plötzlich verschwunden. Die Suche nach ihrer Schwester führt die Zwillinge in die Tiefen eines Steinbruchs und zu den Zwergen, die ihnen nicht unbedingt wohlgesonnen sind …


Stil und Sprache
Dieser vierte Band der Spiderwick-Geheimnisse ist der brutalste von allen, werden die Zwerge doch von den Kobolden getötet: „Sie bissen, krallten und schlitzten, bis kein einziger Zwerg mehr aufrecht stand“ (Seite 122). Ansonsten behalten die Autoren ihren bekannt bildlichen und schönen Schreibstil bei und locken Groß und Klein so in ihren Text. Mit schlichten Worten schaffen sie Atmosphäre, lassen Bilder im Kopf des Lesers entstehen, wobei sie mehrere Sinne ansprechen.

Nicht ganz so gut gefallen hat mir die Anspielung auf Schneewittchen, da sich die Autoren meiner Meinung nach etwas Eigenes hätten einfallen lassen können. So wirkt das Ganze etwas abgenutzt, verbraucht, einfallslos.

Das Ende des Buches ist recht abrupt, und wirkt eher wie das Ende eines Kapitels. Doch um weiterlesen zu können, muss man schon zum fünften Band greifen.


Figuren
Die Figuren entwickeln sich von Band zu Band weiter, der Leser kann immer wieder neue Kleinigkeiten an ihnen entdecken. So machen sich Simon und Jared darüber lustig, dass Mallory allem Anschein nach in den Kapitän der Fechtmannschaft verliebt ist. Jared bekommt seine Wutanfälle immer noch nicht in den Griff, schreit sogar seinen Bruder an und beleidigt diesen.
Die Figuren sind keinesfalls perfekt, sondern wie echte Menschen mit Macken, Sehnsüchten und Träumen. Das macht sie greifbar und nachvollziehbar.


Aufmachung des Buches
Mir liegt das Buch als gebundene Ausgabe mit 122 Seiten vor. Optisch ist das Buch an die vorangegangenen Bücher angelehnt, das Bild des Covers passt zur Geschichte. Ebenso glänzt das Buch wieder mit zahlreichen passenden Zeichnungen, die den Leser auf beinahe jeder Seite überraschen.


Fazit
Wer die ersten drei Bände gelesen hat, wird sich Band vier sowieso nicht nehmen lassen. Die Geschichte wird weitergeführt und zieht den Leser immer weiter hinein in die Geschichte der Grace-Kinder.


4 Sterne


Hinweise
Dieses Buch kaufen bei: amazon.de

Backlist:
Band 1: Eine unglaubliche Entdeckung
Band 2: Gefährliche Suche
Band 3: Im Bann der Elfen

Anmerkung: Die fünf Spiderwick-Bücher bauen aufeinander auf und entsprechen vielmehr einer zusammenhängenden Geschichte, als fünf eigenständigen Büchern. Aus diesem Grund bauen auch die Rezensionen aufeinander auf; auf Wiederholungen aus den vorangegangenen Rezensionen verzichte ich daher bei den einzelnen Punkten.

  • Keine Kommentare gefunden

Partnerprogramm

amazon

Mit einem Einkauf bei amazon über diesen Banner unterstützt du unsere Arbeit an der Leser-Welt. Vielen Dank dafür!

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Für deinen Blog:

leser-welt.de wird überprüft von der Initiative-S