Smaller Default Larger

Vorfreude-Highlights Juli 2017

So langsam überlege ich, ob ich die Vorfreude-Highlights nicht einfach in Monats-Highlights umbenenne… dann wär ich mit diesem Beitrag nämlich gar nicht spät dran, sondern absolut pünktlich^^ Aber für ein paar Buch-Empfehlungen ist es ja sowieso nie zu spät, oder?

Weiterlesen ...

Mein SuB kommt zu Wort – Juli 2017

Ganz so entspannt wie geplant ist mein Juli nun leider doch nicht geworden, aber für den allmonatlichen Beitrag zur „Mein SuB kommt zu Wort“-Aktion von Anna ist natürlich trotzdem genug Zeit. Alle Informationen zur Aktion findet ihr auf dem Blog Annas Bücherstapel und hier geht’s zu meinem letztmonatigen Beitrag. ...

Weiterlesen ...

TTT #322: 10 Bücher, auf dessen Cover ein Tier abgebildet ist

    10 Bücher, auf dessen Cover ein Tier abgebildet ist

Weiterlesen ...

Top Ten Thursday #320

    10 Bücher, deren Titel mit einem "N" beginnen

Weiterlesen ...

Vorfreude-Highlights Juni 2017

Ok, von Vorfreud kann man diesen Monat wohl absolut nicht mehr reden, denn morgen beginnt bereits der Juli. Aber der Juni behielt doch einige schöne Bücher bereit, die ich euch nicht vorenthalten will, deswegen kommt hier nun mit der größtmöglichen Verspätung die Empfehlungsliste des Leser-Welt Teams mit den Neuerscheinungen Juni.

Weiterlesen ...

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

 

Pitch_Black 

Die Reporterin Madison Wade zieht mit ihrem Adoptivsohn Ethan in eine ruhige Kleinstadt in Tennessee. Als Ethan mit seinem Freund Jordan, dessen Stiefvater und einigen anderen Jungen zu einem Campingausflug in die Berge fährt, ereignet sich eine Tragödie. Jordans Stiefvater, ein erfahrener Wanderer, kommt ums Leben. Sämtliche Indizien weisen auf einen Mord hin, und der Hauptverdächtige ist Ethan. Madison ist auf ihren Spürsinn als Reporterin angewiesen, um dem Sheriff des Ortes, Gabe Wyatt, Ethans Unschuld zu beweisen. Dabei entwickelt Maddie schon bald tiefere Gefühle für den attraktiven Gabe ...

Hier geht's zur Leseprobe


Infos zum Buch

Erscheinungsdatum: ca. 14.03.2011

Verlag: Egmont LYX
Preis: 9,95 Euro               
ISBN: 978-3-8025-8333-9
Seitenzahl: ca. 400 Seiten, Kartoniert mit Klappe

 

  • Madison schlang die Arme um Ethan; vergessen waren alle Vorsätze, sich nicht zu Gefühlsduseleien hinreißen zu lassen. „Wo ist Mr McPherson?“
    Ethan löste sich von ihr und sah mit leeren Augen zu ihr auf. „Tot.“

    Madison „Maddie“ Wade ist mit ihrem 16-jährigen Adoptivsohn Ethan aus Philadelphia in die Kleinstadt Buckeye in Tennessee gezogen, um einen Neuanfang zu wagen. Leider wird das nicht einfach, denn die Einwohner sind Neuen gegenüber sehr argwöhnisch. Nur Sheriff Gabe Wyatt, der sich von Anfang an zu Maddie hingezogen fühlt, hat keine Vorurteile ihr gegenüber. Als der beliebte Steve McPherson auf einem Wanderausflug stirbt, auf den er seinen Stiefsohn Jordan, Ethan und zwei andere Jungs mitgenommen hat, wird Ethan als Fremder natürlich direkt verdächtigt. Madison und Gabe sind von seiner Unschuld überzeugt, jedoch verdichten sich die Beweise, dass Ethan der Täter ist. Und dann beginnt ein Wettlauf gegen die Zeit, denn es passieren immer wieder Zwischenfälle, und auch Madison wird bedroht. Werden sie und Gabe es schaffen den wahren Mörder zu finden? Und wird Gabe hinsichtlich seiner Gefühle für Madison seine Objektivität behalten können?

    Man sieht, dass LYX einfach einen guten Riecher für spannende Romane für die weibliche Leserschaft hat. Wieder einmal hat mich ein Buch des Verlags gepackt und mich von anderen, eigentlich wichtigeren Dingen abgelenkt. Ich weiß nicht woran es liegt, aber wenn ich ein spannendes Buch möchte, nehme ich eins von LYX.
    Dieses hier ist ein wenig anders als die beiden anderen Bücher der „Romantic Thrill“-Reihe, die ich bisher gelesen habe („Die Nacht hat viele Augen“ von Shannon McKenna und „Bullet Catcher: Alex“ von Roxanne St. Claire). Hier geht es hauptsächlich um den Fall und die Ermittlungen, und die Romanze zwischen Maddie und Gabe ist eher nebensächlich, auch wenn die Gefühle immer präsent sind. Es ist angenehm, dass es nicht alle 2 Seiten um Sex geht, sondern wirklich die Handlung im Mittelpunkt steht, die sehr gut nachzuvollziehen ist.
    Erst nach und nach werden die Hauptcharaktere vorgestellt und man kann immer mehr Maddies Beweggründe für den Umzug verstehen. Ihre Probleme mit der Eingewöhnung und ihre Gefühle ihrem Adoptivsohn gegenüber sind sehr authentisch und überhaupt nicht überzogen dargestellt, was ein Eintauchen in die Geschichte sehr einfach macht. Die Entwicklung der Beziehung zwischen Maddie und Gabe ist sehr realistisch, es hat zwar von Anfang an zwischen ihnen gefunkt, doch verständlicherweise möchte Maddie erst mal ihr Leben und vor allem ihre Beziehung zu Ethan festigen, bevor sie sich auf einen Mann einlässt. Das macht das ganze sehr realistisch. Gabe ist ein sehr höflicher, rücksichtsvoller Mensch, der Maddie versteht und ihr Zeit lässt, auch wenn er sein Interesse an ihr deutlich werden lässt.
    Die Geschichte ist aus mehreren Blickwinkeln geschrieben, meistens aus der Sicht von Ethan, Maddie oder Gabe. So bekommt der Leser Einblick in die verschiedenen Perspektiven der Protagonisten und kann immer mehr miträtseln.. Gerade zum Ende, als es spannend wird, kann man seinen Blick nicht mehr von den Seiten lösen und will unbedingt das Ende erfahren – was dann leider ein wenig enttäuschend und kurz ausfällt. Da hätten ein paar Seiten mehr dem Buch sicher gut getan.

    Alles in allem aber ein toller Krimi, gespickt mit ein wenig Romantik. Genau das richtige für Leute wie mich, die spannende Bücher lieben aber für die immer ein Hauch von Liebe zu spüren sein muss.

    4,5 von 5 Sternen

    Infos zum Buch:
    393 Seiten
    Originaltitel: Pitch Black
    Erschienen im März 2011 bei LYX
    9,95€

  • Pitch Black - Ohne Ausweg von Susan Crandall ist ein spannender Krimi, der sich besonders durch vielschichtige Figuren abhebt.

    Die Journalistin Madison Wade ist vor einiger Zeit mit ihrem Adoptivsohn Ethan in eine ruhige Kleinstadt in Tennessee gezogen. Ethan, der eine schwere Kindheit hinter sich hat, soll hier die Chance zu einem Neustart bekommen, doch die beiden werden von den Einwohnern nur schwer akzeptiert.
    Nachdem Ethan in Jordan einen Freund gefunden hat, scheint alles besser zu werden und Maddie erlaubt ihm zusammen mit Jordans Stiefvater Steve und zwei weiteren Jungen einen Campingausflug zu machen. Steve, ein erfahrener und guter Wanderer kommt bei dem Trip ums Leben und schnell kommt der Verdacht auf, dass Ethan etwas mit dem Mord zu tun hat. Sheriff Gabe Wyatt untersucht den Fall, der sein Werben um Maddie zwangsläufig unterbricht. Gerade hatten der Sheriff und die Journalistin begonnen sich näher zu kommen…

    Die Geschichte lebt durch die Spannung und den flüssig, schnell zu lesenden Schreibstil.
    Susan Crandall schafft die perfekte Kleinstadtatmosphäre in der Fremden hauptsächlich Misstrauen und Vorurteile entgegengebracht werden. Allein die Tatsache das Madison eine Journalistin ist missfällt vielen, erst recht als sie beginnt Artikel über Anabolika und Drogen zu schreiben. Auch das Ethan adoptiert wurde ist für die starrsinnigen Einwohner ein Dorn im Auge.
    Die Sicht der Geschichte wechselt im Laufe des Buches. Hauptsächlich erfahren wir natürlich die Gedanken und Gefühle von Maddie und Gabe.
    Die Romantik ist leicht im Hintergrund vertreten und ganz süß dargestellt. Die Ermittlungen und die dadurch entstehenden Hindernisse halten die näherkommende Beziehung auf und erschweren den Aufbau von gegenseitigem Vertrauen.

    Nach und nach wechselte mein Verdacht, wer denn nun der Mörder ist und genau das macht meiner Meinung nach einen guten Krimi aus. Nicht zu wissen wer der Täter ist, zu rätseln und durch immer wieder neu eingestreute Informationen alles nochmal zu Überdenken lässt keinen Platz für Langeweile. Die Geschichte ist sehr fesselnd und gut aufgebaut. Die Protagonisten wurden sehr gut hervorgehoben und herausgearbeitet. Besonders Maddie gefällt mir sehr gut, durch ihre Sichtweise, ihre Stärke und ihre Unabhängigkeit. Selbstverständlich hat mich der männliche Gegenpart Gabe auch überzeugt. Von Anfang an war mir Gabe durch seine Gedankengänge, sein ruhiges und logisches Vorgehen sympathisch und er ist wirklich ein toller Gentleman.
    Ethan verblasst daneben aber nicht, sondern beweist trotz schwerer Kindheit Mut und Verantwortung. Die Romantik kommt etwas zu kurz in meinen Augen, aber reicht vollkommen aus um eine reizende Liebesgeschichte als Nebenhandlung zu erzählen. Der Schwerpunkt liegt deutlich auf dem Mord und der damit verbundenen Aufklärung. Ein bisschen Erotik hätte dem Buch auch nicht geschadet.

    Für mich ist Pitch Black - Ohne Ausweg ein perfekt gelungener Krimi mit einem Schuss Romantik, äußerst sympathischen Hauptfiguren und demnach sehr empfehlenswert.

    Für das Leseexemplar möchte ich mich an dieser Stelle herzlich bedanken. Das Buch hat mir ein schönes Leseerlebnis beschert. Danke dafür.

  • Auch bei diesem Buch war die Glücksfee gerade fleißig und so dürfen sich über je ein Exemplare von "Pitch Black"

    - DCLady,
    - Claire Cullen und
    - Barbara

    freuen.

    Viel Spaß beim Lesen wünscht
    die Leser-Welt-Redaktion

  • Diese spannende Leseprobe hat mich von Anfang an in Atem gehalten. Schon der Prolog kündigt ein Drama an: Cheryl McPerson, die mit einem Korb voll schmutziger Wäsche an der Treppe steht, wird von dem Mann, mit dem sie jetzt nur noch Hass verbindet, angegriffen. Er stoßt sie von der Treppe runter und schlägt auf sie ein. Sie kann das Telefon, das in der Küche steht, nicht mehr erreichen.
    Der erste Kapitel versetzt den Leser nach ruhige, fast idyllische Buckyeye, wo Madison Wade ihr neues Zuhause gefunden hat. Madison wacht mit einem unguten Gefühl auf. Sie ist voll Sorge um ihren Sohn Ethan, der mit einer Gruppe Jungs von Mr. McPerson zum Zelten in die Berge mitgenommen wurde. Inzwischen hat das Wetter umgeschlagen und der grollende Donner kündigt einen Sturm an. Und Mr.McPerson mit den Jungs müsste eigentlich schon längst zurück sein....
    Mit dem Sheriff Gabe Wyatt, der viel mehr als die Freundschaft für die attraktive Journalistin empfindet, macht sich Madison auf die Suche nach der vermissten Gruppe. Später, als die Jungs aus dem Wald kommen - mit bleichen Gesichtern, ohne Jacken und schlammverschmiert - weiß Madison, dass etwas Schreckliches passiert ist. Und dann erfahren sie, dass Mr. McPerson tot ist.
    Was ist in der Nacht in den Bergen passiert? Warum ist Mr. McPerson tot? Was haben die Jungs durchgemacht? Fragen über Fragen, die man unbedingt beantwortet haben möchte.
    Die perfekt aufgebaute Spannung und sehr flüssige, lockere Sprache laden zum Lesen der ganzen Geschichte ein und versprechen gute Unterhaltung.

  • Wow was für ein Cover - war der erste Gedanke der mich beim Anblick dieses Buchs überkam. Dieser schaurige Handabdruck, in dessem Schatten sich das Gesicht einer Frau verbirgt und man erst auf den zweiten Blick erkennt, das diese auch noch verbundene Augen hat. Es ist eine gelungene kombination aus schön und unheimlich und hat mich sofort angesprochen.
    Als bei genauerer Betrachtung des Buchs auch noch herauskam, dass es sich um ein Exemplar meines Lieblingsverlages Handelt war ich hin und weg. LYX steht für mich eher für Fantasy-Romane und ich habe mich also mit viel erwartung in die Leseprobe gestürzt.
    In dieser war bisher jedoch keinerlei Mythologie oder gar Fantasy zu spüren, es klang alles nach einem erst Klassigem Thriller, sofort zu beginn wird Spannung mit einer fesselden und viele Fragen aufwerfenden Szene, aufgebaut. HIer wird beschrieben wie eine unbekannte Frau, von jemanden eine Treppe hinab gestoßen wird und in dem Moment wo man eine Auflösung der Situation erwarten würde wird plötzlich in des neue Familienleben der Hauptperson Madison gewechselt. Mit viel Gefühl werden die Charaktere, die die Hauptrolle in der Geschichte spielen, beschrieben. Auch in diesem teil verbergen sich schon viele Fragen die unbeantwortet bleiben, die Geschichte hat viel Potential und lässt auch noch sehr viel Platz für Fantasyanteile, ich bin sehr gespannt wie sich die FRagen klären werden und ob das Buch weiterhin so fesselnd bleibt wie der Anfang!

  • Madison hat einen Jungen adoptiert, und ist mit ihm aufs Land gezogen. Ethan und sein Freund brechen mit dessen Stiefvater gemeinsam zu einer Wanderung auf, doch zurück kommen nur die Jungen. Was ist da passiert? Der Verdacht fällt auf Ethan, wie geht es nun weiter...werden Madison und der Sheriff die Unschuld des Jungen beweisen können?

    Wow, die Leseprobe fesselt den Leser sofort an die Geschichte um den adoptierten Ethan. Was geschah in seiner Vergangenheit? Wieso lebt er bei Madison? Und wer ist die Frau, die am Anfang überfallen wird und die Treppen hinuntergeschmissen?

    Die Leseprobe besticht durch einen angenehmen Schreibstil, schon am Anfang aufkommende Spannung und mysteriöse Charaktere...ein Buch, dass man nicht mehr aufhören kann zu lesen, wenn man einmal begonnen hat....

    Ich würde dieses Buch sehr gerne zu Ende lesen ;-)

  • Wow! Der Klappentext klang schon interessant und die Leseprobe hat die Lust auf das Buch nur noch verstärkt. Sie hört natürlich an der spannendsten Stelle auf und lässt jede Menge Fragen offen. Was ist mit McPherson passiert? Dem Klappentext nach war es Mord und Ethan soll der Haupterdächtige sein. Kein Wunder, dass es ausgerechnet ihn trifft. Trotz seiner 15 Jahre scheint eine sehr erlebnisreiche Vergangenheit gehabt zu haben. Warum musste er sich alleine auf der Straße rumschlagen? Was musste er schlimmes erleben, bevor er endlich ein zu Hause bei Madison fand?

    Außerdem scheint auch die überfürsorgliche Madison einiges erlebt zu haben. Wieso hat sie früher alleine gelebt und dann plötzlich Ethan adoptiert? Ist sie womöglich die Frau, die im Prolog die Treppe hinuntergestoßen wird? Fragen über Fragen, die man sich nach den ersten Seite von "Pitch Black" stellt. Die Neugierde ist jedenfalls geweckt worden. Der Anfang liest sich flüssig und leicht und man findet sehr schnell Zugang zur Geschichte. Geanu richtig für einen Krimi, bei dem man vor lauter Spannung öfters mal das ein oder andere Wort überspringt. ;-)

  • Im Prolog wird ausführlich geschrieben, wie Cheryl gewaltsam die Treppe hinunter gestoßen wird. Dann nähern sich Schritte und es erfolgt ein gewaltiger Schlag….
    Madison und ihr Adoptivsohn Ethan sind aufs Land gezogen um dort in Frieden zu leben. Als Ethan nicht wie geplant gegen Mittag von einer Wanderung zurückkehrt macht sie sich Sorgen und telefoniert mit Kate MCPherson, der Frau des Wanderführers, um sich zu erkundigen ob sie schon etwas von der Truppe gehört hat. Da sich Madison weiterhin Sorgen macht telefoniert sie mit Gabe, dem befreundeten Sheriff, und macht sich auf die Suche nach Ethan. Schnell finden sie die Gruppe, die schlammverschmiert, völlig verängstigt und geschockt im Regen sitzt. Ethan berichtet das ihr Wanderführer Mr McPherson tot ist.
    Susan Crandall ist ein toller Thriller gelungen denn ich fand die, leider viel zu kurze Leseprobe, von Anfang an spannend und die Geschichte hat mich sofort in ihren Bann gezogen. Der klare, flüssige Schreibstil hat mich überzeugt und lies mich schnell in der Handlung vorankommen. Leider hat die LP viel zu abrupt geendet und mich mit einigen Fragen zurückgelassen.
    Warum hat Madison Ethan adoptiert und íst so überfürsorglich. Was geschah in Ethans Vergangenheit? In welchem Zusammenhang steht Cheryl McPherson mit dem Wanderführer McPherson? Musste er sterben weil er etwas über den Treppensturz und die Gewalttätigkeiten gegen sie wusste?
    Es ist toll wenn man nach so wenig Lesestoff schon viele Fragen hat und dies macht Lust darauf das Buch im Ganzen zu lesen. Gefallen hat mir auch der Schlagabtausch zwischen Madison und Gabe, bei den beiden scheint sich eine Affäre anzubahnen. Der Wechsel zwischen Thriller und Romantik erinnert mich an die Bücher von Karen Rose.
    Die LP hat mir so gut gefallen dass ich das Buch auf alle Fälle lesen möchte.Das Cover ist mysteriös und hättemich auch ohne die LP nach dem Buch greifen lassen.

  • Diese kurze Leseprobe weckt auf jeden Fall den Durst nach mehr. Madison ist mit ihrem Adoptivsohn Ethan in einen kleinen Ort aufs Land gezogen um dort mit ihm in Freiden zu leben. Sie fühlen sich dort sehr wohl, und es gibt auch schon einen attraktiven Mann, der sein Auge auf Madison gerichtet hat - Sheriff Gabe Wyatt. Doch dann passiert etwas Schreckliches. Als Ethan nicht wie geplant mittags von einem Wanderausflug zurück kommt, fährt sie ihm mit Gabe entgegen. Als sie schließlich auf ihren Sohn und die anderen Jungs trifft, sind diese völlig geschockt und berichten, dass ihr Begleiter, Mr. McPherson, tot ist.
    Hier endet die Leseprobe, was wirklich sehr grausam ist. Man möchte unbedingt erfahren, was denn überhaupt passiert ist, wie es dazu kommen konnte.
    Da es ja ein Band aus der Romantic-Thrill-Reihe von LYX ist, kann man sich denken, dass zwischen Maddie und Gabe noch etwas passieren wird. Aber in den ersten Seiten steht deutlich Madisons Beziehung zu ihrem Sohn im Mittelpunkt, und seine Vergangenheit, die jedoch noch sehr im Dunkeln bleibt.

    Der Prolog macht das ganze noch mal viel mehr spannend - darin wird eine Cheryl McPherson getötet oder zumindest schwer verletzt, vermutlich von ihrem Mann. Zufall, dass es der gleiche Name ist? Ich glaube nicht.

    Auf jeden Fall scheint das Buch sehr spannend zu sein, mit interessanten Charakteren und vielleicht einer schönen romantischen Liebesgeschichte. Ich habe noch kein Buch der "Romantic Thrill" Reihe gelesen, doch ich habe es schon lange vor, und auch das Buch hört sich wieder super an. Ich bin gespannt, wie es weitergeht!

  • Der Einstieg mit einem kleinen Abriss häuslicher Gewalt war schon recht heftig. Ich denke, diese Momentaufnahme gehört zu Ethan, dem 15jährigen Adoptivsohn von Madison und seiner Kindheit. Vielleicht ist das der Grund, warum er dann auf der Straße gelebt hat. Dort hat Madison ihn gefunden, als Pflegekind aufgenommen und später adoptiert. Um ihm ein besseres Leben zu ermöglichen, ist sie mit ihm aufs Land gezogen, in eine Kleinstadt. Dort arbeitet sie als Chefredakteurin der lokalen Zeitung und so wie es aussieht, entsteht eine zarte Liebesgeschichte mit dem Sheriff.
    Ethan fährt dann mit einem befreundeten Jungen und anderen Schulfreunden und dem Stiefvater des Freundes in die Berge zum Zelten. Dort passiert ein Unglück, die Jungs kehren allein und mit Blessuren zurück, der Stiefvater des einen Jungen scheint tot zu sein.
    Dort endet die Leseprobe und lässt einen mit vielen vielen Fragezeichen und dem Wunsch, doch bitte weiterlesen zu dürfen, zurück!
    Mir hat dieser kurze Einblick ins Buch sehr gut gefallen und ich denke, es könnte noch sehr spannend werden. Hat Ethan tatsächlich etwas mit dem Mord an dem Stiefvater seines Freundes zu tun? Was hat das Leben auf der Straße aus ihm gemacht?
    Wie gesagt, viele Fragezeichen bleiben... Und die Hoffnung, dass Antworten folgen!

Lade weitere Kommentare

Wie wäre es mit ...

Hieronymus Frosch - Darauf hat die Welt gewartet (Andreas H. Schmachtl); Teil 1

"Denken, Hieronymus, denken, denken!", sagt sich der Tüftler Hieronymus Frosch und schon entstehen ein halbautomatischer Ein-Personen-Abkühlungsregner oder eine praktische Erbsenzählermaschine in seiner Erfinderwerkstatt. Nachbarin Spitzmaus Emmy Wackernagel und ihre Kinder, die kleinen Wackernägel, und alle anderen Freunde sind begeistert! Hieronymus' wichtigste Erfindung ist jedoch streng geheim ... Der fiese Mistfrosch Nick will das Geheimnis ausspionieren. Doch Hieronymus wäre kein echter Tüftler und Denker, wenn er das nicht zu verhindern wüsste!     Autor: Andreas H. S...

Weiterlesen ...

Partnerprogramm

amazon

Mit einem Einkauf bei amazon über diesen Banner unterstützt du unsere Arbeit an der Leser-Welt. Vielen Dank dafür!

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Für deinen Blog:

leser-welt.de wird überprüft von der Initiative-S