Smaller Default Larger

Bruno Courrèges - einziger Polizist, Gourmet, Hobbykoch, Rugbytrainer und begehrtester Junggeselle von Saint-Denis - wird an den Tatort eines Mordes gerufen. Ein Immigrant, Kriegsveteran aus dem Algerienkrieg, dessen Kinder in der Ortschaft wohnen, ist tot aufgefunden worden. Da das Verbrechen offenbar rassistische Hintergründe hat, werden auch nationale Polizeibehörden eingeschaltet, die Bruno von den Ermittlungen ausschließen wollen. Doch dieser nutzt seine Ortskenntnisse und Beziehungen, ermittelt auf eigene Faust und deckt die in der Résistance-Zeit wurzelnden Ursachen des Verbrechens auf.

 

  Autor: Martin Walker
Sprecher: Johannes Steck
Verlag: Diogenes Hörbuch
Erschienen: 04/2009
ISBN: 978-3257802603
Spieldauer: 505 Minuten, 8 CDs; ungekürzte Fassung


Die Grundidee der Handlung
Seit nunmehr acht Jahren ist Benoit Courrèges, den alle nur Bruno nennen, bei der Lokalpolizei von Saint-Denis und er führt ein ruhiges und beschauliches Leben - denn außer der Routinearbeit gibt es nicht viel zu tun. Doch gerade diese Ruhe und Beschaulichkeit ist es, die Bruno sucht, erlaubt sie ihm doch, ausreichend Zeit für seine großen Leidenschaften: Sport, gutes Essen und schöne Frauen. Als es kurz nach den Gedenkfeiern zum Jahrestag des Endes des 2. Weltkriegs zu einem brutalen Mord kommt, ist Saint-Denis erschüttert. Einem Kriegsveteranen aus dem Algerien-Krieg, der sogar das "Croix de Guerre" erhalten hatte, und dessen gesamte Familie ein wichtiger Teil von Saint-Denis geworden ist, war, nachdem man ihn erstochen hatte, ein Hakenkreuz in den Bauch geritzt worden. Da zunächst alle Spuren auf ein rassistisches Verbrechen hindeuten, werden regionale und nationale Polizeibehörden hinzugezogen, die versuchen, Bruno - soweit dies möglich ist - aus den Ermittlungen auszuschließen. Nur durch seine Beharrlichkeit und durch gute Verbindungen, kann Bruno weiter ermitteln und fördert schlussendlich ein derart düsteres Geheimnis als Mordmotiv zu Tage, dass er sich wünschte, er hätte dieses niemals entdeckt ...


Darstellung des Hörbuches
Das Hörbuch umfasst 8 CDs, es handelt sich um eine vollständige Lesung. Gesprochen wird es von Johannes Steck, der auch die Hörfassungen vieler Bücher von Simon Beckett spricht. Herr Steck überzeugt vor allem durch eine gute Betonung und er versteht es ausgezeichnet, seine Stimme den handelnden Personen anzupassen. Von der "getragenen Würde eines Innenmenisters", über den kumpelhaften Ton bis hin zum so oft zitierten arabischem Temperament, gelingt ihm alles. Er versteht auch, die "Reize der Romanvorlage", insbesondere die sehr gelungenen Beschreibungen von Personen und Landschaften, zur Geltung zu bringen. Ein weiterer großer Pluspunkt der Lesung ist meiner Meinung nach, dass Herr Steck es gut beherrscht, mit seiner Stimme die offensichtliche Lebensart von Saint-Denis einzufangen. Die geradezu stoische Ruhe, mit der er die Bewohner von Saint-Denis sprechen lässt, bildet einen guten, ausgesprochen passenden und pointierten Gegensatz zu der leichten Arroganz, mit der er beispielsweise die Stimme des Staatsanwaltes aus Paris zu sprechen pflegt. In der Stimme von Herrn Steck spiegeln sich somit auch die tatsächlichen Hierarchien zwischen Paris und anderen Regionen Frankreichs und den unterschidlichen Polizeiebenen wieder. Kompliment auch hierfür! Lediglich die Stimmlage bei Frauen wirkt manchmal etwas "gekünstelt", aber hier habe ich wirklich das sprichwörtliche "Haar in der Suppe" gesucht und gefunden.
Eine sehr starke Lesung, sehr gern mehr davon!


Aufmachung des Hörbuches
Das Hörbuch mit den 8 CDs kommt in einem stabilen, gut verarbeteten Papp-Schuber zum Aufklappen daher, wie man es auch von anderen Produktionen des Verlagshauses kennt. Auf der Vorderseite sieht man neben dem Cover, das dem der Buchausgabe entspricht und etwa 3/4 des Platzes bedeckt, noch einen Auszug aus einer Besprechung des Werkes in der englischen Sonntagszeitung "Sunday Telegraph". Das Cover selbst zeigt ein einsam gelegenes Haus, dessen einzige Zuwegung ein schmaler, offensichtlich grasbewachsener Pfad zu sein scheint. Links und rechts davon sind Wälder, Felder und Wiesen zu sehen. Noch strahlt der Himmel blau, aber erste dunkle Wolken ziehen unverkennbar heran, so dass Himmel und Haus in etwa den selben Farbton besitzen.
Klappt man den Schuber auf, so findet man als erstes, ein 8-seitiges Booklet. Auf der ersten Innenseite gibrt es Informationen zu Autor und Sprecher. Ausführlich, passend und selbstverständlich mit Fotos. Dann folgt eine Übernahme der ersten zwei Seiten aus dem Buch, wo man auch Informationen darüber finet, wer das Buch übersetzt hat. Alle weiteren Angaben zum Copyright folgen. Anschließend findet sich eine mehrseitige Auflistung darüber, wie sich die Kapitel des Buches auf die CDs verteilen. Die letzten Seiten des Booklets sind Hinweisen auf andere Produktionen des Verlagshauses vorbehalten. Die CD-Hüllen greifen das Cover erneut auf, die CDs sind in gewohnt ruhigem schwarz-weiß gehalten. Sehr solide, übersichtliche und kundenfreundliche Aufmachung.


Fazit
Ein guter Roman, der wunderbar das Leben in einer Region Frankreichs beschreibt - mit wunderbaren Studien von Menschen und Landschaften und viel Witz in der Übersetzung und in ausgesprochen gelungener Hörbuchfassung. Ein großes Hörvergnügen, deshalb 4,5 Sterne.


4 5 Sterne


Hinweise
Dieses Hörbuch kaufen bei: amazon.de

  • Keine Kommentare gefunden

Partnerprogramm

amazon

Mit einem Einkauf bei amazon über diesen Banner unterstützt du unsere Arbeit an der Leser-Welt. Vielen Dank dafür!

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Für deinen Blog:

leser-welt.de wird überprüft von der Initiative-S