Smaller Default Larger

Mein SUB lommt zu Wort

Während der Winter gerade noch einmal zurückkommt, schreitet das Jahr weiter voran und es wird Zeit für den nächsten Beitrag zu Annas toller Aktion, bei der der SuB (Stapel ungelesener Bücher) zu Wort kommt. Weitere Informationen zu der Aktion findet ihr auf Annas Blog und meinen letzten Beitrag dazu könnt ihr hier nochmal nachlesen.

 

1. Wie groß/dick bist du aktuell (Du darfst entscheiden, ob du nur Print oder eBook & Print zählst)
Die Mini-Leseflaute meiner Besitzerin ist zum Glück wieder vorbei, aber sie ist auch fleißig mit Büchertauchen und -kaufen beschäftigt und so ist meine Größe unverändert - stolze 66 Bücher tummeln sich gerade in meinem Regal und warten darauf gelesen zu werden.

 

2. Wie ist die SuB-Pflege bisher gelaufen – zeige mir deine drei neuesten Schätze auf deinem Stapel!
Mit der Leselust kam wie erwähnt auch die SuB-Pflege wieder in Schwung und so sind ein paar schöne neue Bücher bei mir eingezogen. Hier meine drei neusten Schätze:

Soulsister (Jennifer Benkau)
Bücher von Jennifer Benkau kann ich immer nur sehr kurz beherbergen, weil meine Besitzerin sie meistens sofort liest. Mit "Soulsister" ist das nicht anders, denn zu dem Buch findet gerade eine Leserunde im Leser-Welt Forum statt.

Sommerfunkeln (Gabriella Engelmann (Hrsg.))
Das Buch hat meine Besitzerin als Notfall-Geschenk für Ostern gekauft, hat dann aber doch etwas anderes geschenkt und es stattdessen selbst behalten. Einige ihrer Lieblingsautorinnen haben Geschichten zu der Anthologie beigesteuert und sie freut sich schon auf lockere Sommerunterhaltung.

Phoebe (Ally Taylor)
Dies ist der dritte Band der New York Diaries Reihe und eigentlich zählt er gar nicht so wirklich als SuB-Zuwachs. Er wurde nämlich direkt am Tag nach seinem Eintreffen angefangen und nicht mehr lange, dann wird er auch schon zu den gelesenen Büchern umziehen.

 

3. Welches Buch hat dich als letztes verlassen, weil gelesen? War es eine SuB-Leiche, ein Reihen-Teil, ein neues Buch oder ein Reziexemplar und wie hat es deinem Besitzer gefallen (gerne mit Rezensionslink)?
Als letztes gelesen hat meine Besitzerin "Kräuter der Provinz" von Petra Durst-Benning. Sie hat die Autorin letztes Jahr im Rahmen der LitLove kennengelernt und sich daraufhin dieses Buch gekauft. Die Geschichte war so unterhaltsam wie sie es sich erhofft hat und der nächste Band der Reihe wird sicherlich auch bald bei mir einziehen.

 

4. Lieber SuB, zeige uns doch mal dein dickstes und dein dünnstes Buch!
Mein dickstes Buch ist derzeit "Die Herren der grünen Insel" von Kiera Brennan mit stolzen 960 Seiten. Da das Buch zusätzlich noch ein Hardcover ist, wird es wohl auch noch eine Weile bei mir bleiben - für so einen dicken Schinken braucht meine Besitzerin viel freie Zeit zu Hause, denn in der Bahn kann sie das eher nicht lesen, viel zu schwer.

Mein dünnstes Buch ist "Rubinmond" von Nadine Stenglein mit 268 Seiten. Das ist letztes Jahr in der Lesekatzen Buchbox gewesen. Bisher reizt es meine Besitzerin aber noch nicht wirklich und muss deswegen wohl noch ein wenig auf seine Zeit warten.

  • Keine Kommentare gefunden

Partnerprogramm

amazon

Mit einem Einkauf bei amazon über diesen Banner unterstützt du unsere Arbeit an der Leser-Welt. Vielen Dank dafür!

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Für deinen Blog:

leser-welt.de wird überprüft von der Initiative-S