Smaller Default Larger

Riley Jenson, die übernatürlich schöne Werwölfin mit den gewissen Extras an Vampirblut in ihren Adern, steht vor einem neuen aufregenden Fall: Melbourne wird von einer bizarren Mordserie in Atem gehalten, und die Spuren führen Riley zu einem exklusiven Nachtclub in der Stadt. Mit der Hilfe von sexy Barkeeper Jin, der sich sehr schnell auf überaus erotische Weise in ihre Träume schleicht, versucht sie, die losen Enden des Falles zu verbinden – und wird plötzlich selbst zur Zielscheibe des Killers …
 

Hueterin der Nacht 

Originaltitel: Dangerous Games
Autor: Keri Arthur
Übersetzer: Babette Schröder
Verlag: Blanvalet
Erschienen: September 2011
ISBN: 978-3-442-37527-1
Seitenzahl: 448 Seiten


Die Grundidee der Handlung
Auffallend viele Opfer von Vampiren werden aufgefunden, entweder ist ihr Fleisch blutig aufgerissen oder einige Tote sind rituell hergerichtet, aber blutlos. Wer lässt neu erschaffene Vampire zügellos wüten und wer steckt hinter der zweiten Art der Opfer? Als ein Informant kurz vor Rileys Eintreffen umgebracht wird, nimmt sie die Witterung des Täters auf, der ein altbekannter, sprich früherer Wächter ist. Die gefundenen Spuren weisen auf einen exklusiven Club hin und Riley freundet sich schnell mit dem sexy Barkeeper Jin an. Doch was hat ihr Vampirfreund Quinn mit der Sache zu tun und wieso versucht er so vehement, Riley von den Ermittlungen abzuhalten? Bis Riley das Spiel durchschaut, ist sie schon mitten drin gefangen …

Wieder ganz neue Fälle für Riley und die Wächter, gefährlich, mystisch und erotisch. Die Umsetzung ist ausgezeichnet gelungen.


Stil und Sprache
Wie immer begleitet man Riley bei ihrer Arbeit, ihrem Privatleben und durch zahlreiche Turbulenzen, die sie in der Ich-Form präsentiert. Sie ist härter geworden und das spiegelt sich auch im Schreibstil, der teils direkter ist und mit brutalen Einzelheiten aufwartet. Die Emotionen sind darin perfekt ausgearbeitet, sodass man die Gefahr, Angst oder Verzweiflung beinahe beim Lesen spüren kann.

Die Spannung ist fast von Beginn weg da und steigert sich in zahlreiche Spitzen. Die Kämpfe werden diesmal nicht nur mit bloßer Muskelkraft ausgefochten, sind aber trotzdem actionreich, blutig und dramatisch. Auch diesen Band kann man ab etwa der Hälfte kaum mehr aus der Hand legen. Diesmal sind die 13 einzelnen Kapitel noch länger und enden oftmals mit einem kleinen Cliffhanger oder anderen Gegebenheiten, die die Neugier hochhalten.

Der finale Showdown geht wieder über einige Stationen, der Ausgang steht mehr als einmal auf der Kippe und bietet diesmal wirklich einen vorläufigen Schluss. Das ist auch gut so, denn die restlichen Bände der Serie wurden leider nicht aus dem Englischen übersetzt.


Figuren
Riley gehört mittlerweile zur Tagesschicht des Wächterteams und hat sich in ihr Schicksal gefügt. Trotzdem sträubt sich in ihr noch alles, wenn sie jemanden ohne Notwehr töten soll und unschuldige Personen als Kollateralschäden kann sie nicht akzeptieren. So ermittelt Riley manchmal auf eigene Faust, geht Risiken ein und schafft es immer wieder, mitten in der Gefahr zu landen. Ihre Tätigkeit verlangt auch private Opfer und doch steht Riley für ihre Überzeugungen ein.

Quinn ist in diesem Band eine wichtige Figur, dessen Vergangenheit plötzlich die Gegenwart beherrscht, ohne dass er sich öffnet. Wie bisher taucht er an allen möglichen und unmöglichen Orten auf, bricht sein Schweigen nicht und geht teilweise nicht nur Riley mit seinen Geheimnissen auf den Kecks.

Die Gegner sind abgrundböse Dämonen, die sich von Gewalt, Angst und Lust förmlich ernähren und so ihre Opfer auslaugen und umbringen. Ihre Figuren sind ausgezeichnet geformt und überzeugen.


Aufmachung des Buches
Das Cover des Taschenbuches zeigt einen größeren Ausschnitt eines Mannes mit unbekleidetem Oberkörper. Daneben als Hintergrund sind ein verschwommener Vollmond sowie schlossähnliche Gebäude zu sehen. Die Rückseite ist düster. Auf fast schwarzem Untergrund ist im oberen Bereich die Inhaltsangabe, darunter sind verschwommene Gebäude abgebildet.


Fazit
Zu den Gestaltwandlern und Vampiren kommen diesmal Hexen und Dämonen dazu, die die Handlung in sehr spannender Weise aufmischen. Der Mix ist perfekt gelungen, so dass ich gerne noch lange weiter gelesen hätte.


4 5 Sterne


Hinweise
Dieses Buch kaufen bei: amazon.de oder deinem Buchhändler vor Ort

Backlist:
Band 1: Die Mondjägerin
Band 2: Wächterin des Mondes
Band 3: Der Gefährte der Wölfin

  • Keine Kommentare gefunden

Partnerprogramm

amazon

Mit einem Einkauf bei amazon über diesen Banner unterstützt du unsere Arbeit an der Leser-Welt. Vielen Dank dafür!

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Für deinen Blog:

leser-welt.de wird überprüft von der Initiative-S