Smaller Default Larger

Kreativ, eigenwillig… und leicht nachzumachen.
In Neuseeland im Moment der letzte Schrei auf dem Do-it-yourself-Sektor: Notizbüchlein selbst herstellen und künstlich altern lassen.
In einfachen Schritten zeigt die gebürtige Britin Liz Constable, seit Jahrzehnten an der Westküste Aucklands lebend, nun auch den Europäern, wie sich mit Kaffee präpariertes Papier zu originellen Büchlein verarbeiten lässt.

 

DIY Notizbuechlein 

Autor: Liz Constable
Übersetzer: Melanie Wittwer
Verlag: Freya Verlag
Erschienen: November 2016
ISBN: 978-3-99025-270-3
Seitenzahl: 64 Seiten


Umsetzung, Verständnis und Zielgruppe
In ihrem schmalen Anleitungsbüchlein zeigt die Autorin Liz Constabel Schritt für Schritt den Werdegang vom ganz normalen A4 Papierblatt zum originell gestalteten A5 bzw. A6 Notizbüchlein. Bei dem hier vorgestellten, schmalen Buchblock (die gefalzten, ineinandergesteckten und vernähten Papierblätter) wurden die inneren Seiten und das Coverblatt/der Einband in einem Arbeitsschritt zusammengeheftet, daher würde ich die vorgestellten Werkstücke durch ihre Schmalheit und Gesamtansicht eher als Heft, dann als Buch bezeichnen.

Bilderreich und mit genauen Arbeitsschritten versehen bietet das Praxisbüchlein genau das, was es verspricht: Die Anleitung, wie man ein kleines Notizbüchlein bindet. Zu Beginn widmet sich die Autorin dem Einfärben der verwendeten Papierblätter. Step bei Step und Bild für Bild wird gezeigt, wie man A4 Papier mit einfachen Mitteln ganz unkompliziert in Braunschattierungen einfärben und so auf „alt“ trimmen kann. Die benötigten Werkzeuge und Hilfsmittel, die man für ein erfolgreiches Falzen und Binden braucht, werden gleich danach vorgestellt. Durchnummeriert, mit kurzen Erklärungen für ihren Gebrauch und Nutzen versehen und mit der dazugehörigen Abbildung dazu auf der gleichen Doppelseite, kann man mit einem Blick das Werkzeug dessen Verwendung zuordnen.

Die Autorin stellt zwei Methoden zum Binden der gefalzten Papierblätter vor: Das Zusammennähen der Innenblätter und des Cover/Einbandblattes mittels Nähmaschine und das Binden mit der Hand. Sehr übersichtlich wird der Leser zu Beginn jeweils von einem doppelseitigen Foto mit allen benötigten Materialien und einer im Bild inkludierten Materialliste empfangen. Danach geht’s ans Werk. Jeder einzelne Arbeitsschritt – vom Falzen der Blätter bis zur Fadenheftung mittels Nähmaschine oder per Hand – wird von einem dazugehörigen, aussagekräftigen Bild begleitet. So können auch Leser, die bisher mit diesem Hobby noch keine Erfahrung gemacht haben, gut nachvollziehen, wie es gemacht wird und es gibt beim Nachmachen keine unangenehmen Überraschungen. Ein großes Kapitel ist auch dem Faden gewidmet, denn hier gibt es sehr viele unterschiedliche Garne, die nicht alle gleich gut geeignet sind. Auch warum die Autorin die - von ihr verwendeten - Leinenfäden wachst, wird auf dieser Doppelseite erklärt.

Für alle Leser, die es jetzt „in den Fingern juckt“ selbst Papier, Falzbeil, Ahle und Faden in die Hand zu nehmen, folgt die Anleitung für ein Notizbüchlein in A6. Die Anweisungen beginnen wie schon bei den Beschreibungen zuvor mit einem Bild der benutzen Werkzeuge inklusive der Liste der benötigten Utensilien. Es folgen die bebilderte Schritt-für-Schritt-Instruktionen, die auch Anfänger auf diesem Gebiet mühelos zu einem tollen Ergebnis führen können. Einige Beispiele, wie man den Blattrand individuell gestalten kann und das selbst hergestellte Werk noch mit einem ganz besonderen Touch versehen kann, zeigt die Autorin auf der nächsten Doppelseite. Mit diesem Thema schließt auch der praktischen Teil der Buchgestaltung ab.

Das schmale Praxisbuch richtet sich an alle kreativen Leser, die aus Din A4 Blättern ein ganz persönliches Notizheft bzw. schmales Notizbüchlein kreieren wollen. Die genauen, in Wort und Bild beschriebenen Arbeitsschritte ermöglichen auch bastelbegeisterten Anfängern – egal ob interessiertes Schulkind oder reger Senior - einen mühelosen und schnellen Zugang zur Gestaltung eines ganz persönlichen Notizheftes/büchleins. Wer sich allerdings Tipps für die Bindung eines dickeren Buchblockes erhofft, Informationen zu unterschiedlichen Papiersorten oder einige Beispiele für Einbandgestaltungen mit Karton & Co erwartet, wird hier nicht fündig werden.


Aufmachung des Buches
Das schmale Büchlein ist fadengebunden und mit einem Flexieinband versehen. Auf dem Coverbild ist die Autorin abgebildet, die eingefärbte Seiten auf einer Wäscheleine aufhängt. Neben dem Titel, der in der vollständigen Seite eingefügt ist, findet man in einer Art Kopfzeile auch die www- Adresse der Autorin. Der Rückseitentext umfasst mit kurzen Worten den Inhalt des Büchleins und auf der speziell mit Klecksen, Kaffeerändern und Käferstempeln gestalteten Rückseite findet sich auch ein Bild der Autorin. Auch das Vorsatzpapier im Buch wurde extra zum Thema des Buches gelayoutet. Einem kurzen Vorwort der Autorin folgt die Praxis mit dem Einfärben des Papiers und den unterschiedlichen Bindungsarten. Schritt für Schritt genau erklärt und mit vielen unterstützenden Bildern versehen, ist das Nachmachen auch für Neueinsteiger mühelos nachvollziehbar. Infos zum Garn, eine exakte Anleitung für die Herstellung eines ein A6 Notizbüchleins und hilfreiche Tipps zur Buchrandgestaltung runden das DIY-Buch gut ab. Im Anhang sind die bebilderte Vita der Autorin und die Kurzvitas des Fotografen und der Übersetzerin zu finden. Auf der letzten Seite werden die beiden Bücher „DIY Wolle färben“ von Ingrid Kleindienst-John und „Open design Möbel“ von Familie Binder und "frauklarer" aus dem Freya Verlagsprogramm vorgestellt.


Fazit
Das DIY-Buch ist ein tolles Schritt-für-Schritt-Anleitungsbuch für alle Leser, die ein Notizbüchlein bzw. -heft nach eigenen Vorstellungen herstellen wollen oder die nach einem originellen, leicht selbstzumachenden Geschenk suchen. Durch die aussagekräftigen Step-by-Step-Bilder und Instruktionen ist ein erfolgreiches Ergebnis nahezu garantiert. Die Autorin hat sich bei diesem Buch – wie auch schon der Titel aussagt - ausschließlich auf die Herstellung eines Notizheftes bzw. sehr schlanken Büchleins konzentriert. Infos über unterschiedliche Papiersorten, Tipps für die Bindung eines dickeren (vielseitigen) Buchblockes oder Ideen für Covers bzw. Gestaltungsmöglichkeiten von Buchumschläge aus anderen Materialien als Papier oder Pappe sind in dem Buch nicht enthalten.


4 Sterne


Hinweise
Dieses Buch kaufen bei: amazon.de oder deinem Buchhändler vor Ort

  • Keine Kommentare gefunden

Partnerprogramm

amazon

Mit einem Einkauf bei amazon über diesen Banner unterstützt du unsere Arbeit an der Leser-Welt. Vielen Dank dafür!

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Newsletter

Für deinen Blog:

leser-welt.de wird überprüft von der Initiative-S