Smaller Default Larger

Mein SUB lommt zu Wort

Im letzten Monat fand erstmalig die „Mein SuB kommt zu Wort“-Aktion von Anna von Annas Bücherstapel statt und ich hatte ja bereits angekündigt, dass diese Aktion nun jeden Monat zum 20. hier zu finden sein wird. Falls ihr den ersten Beitrag verpasst habt, könnt ihr ihn hier nachlesen. Dort wird auch ausführlich erklärt, was das überhaupt für eine Aktion ist.

Hier nur noch mal in Kürze: Ziel der Aktion ist es, dass der SuB (=Stapel der ungelesenen Bücher), der oftmals im Fokus der Aufmerksamkeit steht aber zumeist im negativen Licht, auch mal selbst zu Wort kommt. Ohne weitere Vorrede überlasse ich deswegen meinem SuB wieder das Wort und wünsche euch viel Spaß mit dem neuen Beitrag. Falls ihr Antworten von anderen SuBs sucht, findet ihr auf Annas Blog eine Sammlung aller Beiträge. Jetzt aber zu den diesmonatigen Fragen:

 

1. Wie groß/dick bist du aktuell (Du darfst entscheiden, ob du nur Print oder eBook & Print zählst)

Das mit der Sommerfigur klappt immer noch nicht so ganz, denn im letzten Monat kamen wieder viele tolle Bücher dazu. Derzeit umfasst mein Stapel 69 potentielle Schätze. Aber ich hatte mein Wohlfühlgewicht ja sowieso nach oben gesetzt, denn auch wenn meine Besitzerin das ein wenig anders sieht, glaub ich ehrlich gesagt nicht daran, dass es wieder Richtung 50 Bücher gehen wird… dafür gibt es einfach viel zu viele tolle Neuerscheinungen.

 

2. Wie ist die SuB-Pflege bisher gelaufen – zeige mir deine drei neuesten Schätze auf deinem Stapel!

Diesen Monat sind noch gar nicht so viele neue Bücher hier eingezogen, insgesamt nur sechs, aber dafür alles wahre Schätze. Die letzten drei waren:

Black Blade - Das dunkle Herz der Magie (Jennifer Estep)
Das ist der zweite Band einer Fantasy-Reihe und meine Besitzerin liest ihn gerade. Es wurden zwar erst wenige Seiten gelesen, aber die haben schon mal ganz gut gefallen und ich denke, dass das Buch bald zu den gelesenen Büchern umziehen wird.

Das Feuerzeichen - Rebellion (Francesca Haig)
Und noch ein zweiter Band, diesmal von der Feuerzeichen-Reihe, einer Dystopie. Lange werde ich den Schatz sicher auch nicht beherbergen, ich glaube, er ist sogar direkt als nächstes dran.

Heartbeats (Shelley Coriell)
Das Buch durfte meine Besitzerin sich bei LovelyBooks für ihre gesammelten Buchlose aussuchen. Eigentlich stand es nicht auf ihrer Wunschliste, aber mittlerweile ist sie ganz neugierig und freut sich darauf, das Buch bald zu lesen.

 

3. Welches Buch hat dich als letztes verlassen, weil gelesen? War es eine SuB-Leiche, ein Reihen-Teil, ein neues Buch oder ein Reziexemplar und wie hat es deinem Besitzer gefallen (gerne mit Rezensionslink)?

Als letztes verlassen hat mich "Die Ernte des Bösen" von Robert Galbraith. Das war der dritte Band der Comoran Strike Reihe und er hatte schon seit zwei Monaten ganz ungeduldig darauf gewartet, dass er gelesen wird. Eigentlich sind die Bücher von dem Autor immer sofort wieder aus meinem Stapel verschwunden, aber diesmal musste das Buch bis zur Leserunde hier bei uns im Forum warten. Meine Besitzerin fand es ganz gut, aber zwischendurch ein bisschen zu langatmig. Was genau ihr da nicht gefallen hat, könnt ihr bald in ihrer Rezension nachlesen.

 

4. Lieber SuB, nimmt dein(e) BesitzerIn an SuB-Abbau-Challenges teil und was sind deine Gedanken dazu? Findest du es gut oder macht es dir Angst?

Ich habe natürlich schon viel von Sub-Abbau-Challenges gehört und hatte lange Angst davor. Von absoluten Buchkaufverboten war da die Rede und großangelegten Aussortier-Aktionen. Aber ich habe dieses Jahr festgestellt, dass meine Angst völlig unbegründet war. Meine Besitzerin nimmt nämlich jetzt an zwei solchen Challenges teil und ich muss sagen, das hat der SuB-Pflege sehr gut getan! Zum einen beteiligt sie sich an der Buchgesichter-Challenge auf Lovelybooks und kommt zum Monatsanfang immer mit lustigen Mottos zu meinen Stapeln und sucht nach den passenden Büchern. Letzten Monat waren zum Beispiel Ein-Wort-Titel gefragt und gleich vier zum Thema passende SuB-Leichen wurden gelesen! Sogar noch besser gefällt mir die „Schätze im Schatz“-Challenge. Allein der Name klingt doch schon toll! So stelle ich mir Wertschätzung vor! :-) Gleich fünfzehn SuB-Leichen möchte meine Besitzerin für diese Challenge lesen und die warten teilweise schon seit Jahren auf ihre Chance. Wirklich großartig! Generell scheinen die SuB-Abbau-Challenges meine Besitzerin zu motivieren mehr zu lesen und auch mal zu älteren Büchern zu greifen. Deswegen gründe ich nun den Club der anonymen SuB-Abbau-Challenge-Fan-SuBs – es wird doch sicher noch mehr Fans da draußen geben, oder? ;-)

 

 

  • Hallo lieber SuB,

    hihi, genau bei diesen beiden Challenges mache ich ja auch mit... wobei, ich habe deine Besitzerin ja den Wink mit den Zaunpfahl gegeben, dass besonders die Buchgesichter-Challenge etwas sein könnte! Und ja, die Schätze im Schatz entdecken - das ist wirklich mal ein schöner Name - deswegen mache ich da auch mit! Ich finde den Grundgedanken einfach gut, nicht irgendwie Buchkaufverbot oder SuB-Abbau Extrem sondern Schatzsuche. :)

    Und deine neuen Schätze sind wirklich toll, liegen sie noch bei dir auf dem Stapel? Ich darf das fragen, nun ist es ja fast einen Monat her - ich bin einfach so langsam. :(

    Liebe Grüße und danke fürs Mitmachen!
    Anna

  • Hallo liebe Anna,
    tatsächlich sind zwei der drei neuen Bücher schon gelesen - "Black Blade 2" und "Das Feuerzeichen 2". Sie passten in dem Monat wunderbar in die Buchgesichter-Challenge und außerdem habe ich schon sooo sehnsüchtig auf die Fortsetzungen gewartet. Naja, immerhin Black Blade war dann auch wirklich gut. Feuerzeichen war leider ein eher mittelmäßiger Zwischen-Band, da wird hoffentlich das Finale besser.
    Liebe Grüße und vielen Dank für die tolle Aktion!
    Sarah

Partnerprogramm

amazon

Mit einem Einkauf bei amazon über diesen Banner unterstützt du unsere Arbeit an der Leser-Welt. Vielen Dank dafür!

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Für deinen Blog:

leser-welt.de wird überprüft von der Initiative-S