Smaller Default Larger

In einem Hotel in Atlanta wird der Millionär Paul Wheeler erschossen. Alles weist auf einen Raubüberfall hin. Doch seine junge, schöne Begleiterin Julie Rutledge ist sich sicher: Es war Mord – in Auftrag gegeben von Creighton Wheeler, dem Neffen und potenziellen Erben des Toten. Um zu verhindern, dass Creighton mithilfe des Starverteidigers Derek Mitchell ungestraft davonkommt, beginnt Julie ein perfides Spiel, dessen Kontrolle ihr jedoch rasch aus den Händen genommen wird ...

 

Suendige Gier 

Originaltitel: Smash Cut
Autor: Sandra Brown
Übersetzer: Christoph Göhler
Verlag: Blanvalet
Erschienen: 01/2012
ISBN: 978-3-7645-0365-9
Seitenzahl: 511 Seiten

Hier geht's zur Leseprobe



Die Grundidee der Handlung
Derek Mitchell erlebt den wohl heißesten Flug seines Lebens – nur um anschließend zu erfahren, dass er auf leidenschaftliche Weise hereingelegt wurde. Zuerst kann er sich keinen Reim darauf machen, doch nur wenige Stunden später sieht der die schöne Unbekannte wieder. Diese versucht mit allen Mitteln zu verhindern, dass der reiche, aber verzogene Creighton Wheeler – seines Zeichens Neffe und Erbe des Millionärs Paul Wheeler – von Derek, dem Staranwalt, verteidigt wird. Ihre Gründe sind so einfach wie wirkungsvoll, und Derek muss all sein Können aufbieten, um in diesem perfiden Spiel aus Macht, Irrsinn und verhängnisvoller Elternliebe nicht unterzugehen.
 
Sandra Brown hat mit diesem Thriller ein Thema als Basis genommen, das wohl gleichermaßen faszinierend wie erschreckend ist: Soziopathie - die psychologische Störung des Sozialverhaltens. In der Figur des Creighton Wheeler wird diese eindrucksvoll und mit Stil dargestellt. Eine Umsetzung, die der Autorin hervorragend gelungen ist, ohne dabei an Farbe und Intensität zu verlieren.


Stil und Sprache
Wer Sandra Brown kennt, der weiß, dass die Autorin die Kunst der scharfen Sprache meisterhaft beherrscht. In diesem Thriller geht sie erneut haarscharf an die Grenze der Obszönität, ohne aber dabei das hoch gesetzte Niveau auch nur eine Zeile oder ein Wort lang zu unterwandern. Die Wortwahl passt immer, egal ob im Dialog oder in einer Szene.

Im personalen Erzählstil durch Derek und Julie macht sich der Leser auf, eine brillante und äußerst raffinierte Handlung zu erleben, die mich von der ersten Seite an fesselte. Leidenschaft, Wahnsinn und ein krankhafter Trieb machen diesen Thriller zu einem absoluten Erlebnis für den Leser. Das Lesetempo ist rasant, der Plot gewagt und die Handlung einfach nur genial! Mittels wechselnder Kapitel taucht der Leser oftmals auch in eine neue Szene ein, wodurch die Spannung geschickt Stück für Stück erhöht wird. Hier wird die Jagd auf einen eiskalten Mörder packend und mit bezwingender Logik in Worte gefasst, die das Lesen zum wahren Erlebnis machen. Einfach grandios!


Figuren
Hier trifft krankhafter Wahnsinn aus reichem Haus, auf die brillante Menschenkenntnis eines nüchtern kalkulierenden Anwalts. Die Form in der Sandra Brown das Spiel dieser beiden Figuren zu Papier brachte, fand ich äußerst faszinierend. Welten prallen aufeinander, die für beide Seiten existenzbedrohende Ausmaße annehmen.

Vor allem die Figur von Creighton Wheeler, dem ultimativen Genie in Person, ist - in meinen Augen - spannend und sehr ungewöhnlich angelegt. Er kennt kein Nein, Grenzen gibt es nicht und Spuren von ihm schon gar nicht. Mit dem entsprechenden finanziellen Hintergrund ist sein bevorzugter Lebensstil – Müßiggang per Excellence. Den besonderen Kick verschafft er sich, indem er Filmszenen in sein Leben einbaut und umsetzt. Gerne blutig und besonders brutal, und wenn es nicht anders geht, auch mal, indem er selbst Hand anlegt. Ein klasse Charakter mit einer enormen Wirkung.

Sein Gegenspieler ist der Anwalt Derek Mitchell. Er setzt alles daran, einen perfiden Plan zu verhindern, ohne dabei sich selbst, seine Existenz oder die Liebe seines Lebens zu verlieren. Sein anwaltliches Können, sein Ruf und seine Intelligenz helfen ihm zwar, doch er muss auf zwei Seiten kämpfen - ein Kraftakt, der ihn in eine tödliche Situation bringt.

Auch die Nebenfiguren weisen tolle Charakterzüge auf und glänzen durch starkes Auftreten und eine Vielschichtigkeit, wie es nur selten vorkommt.


Aufmachung des Buches
Das Buch ist schwarz gebunden, hat ein schreiend gelbes Leseband und einen Schutzumschlag. Dieser ist optisch zwar gelungen, aber kein absoluter Eyecatcher. Goldgelbe Chrysanthemen glänzen auf dem sonst mattschwarzen Cover und beherrschen praktisch die ganze Aufmachung. Dagegen fällt der eigentliche Buchtitel eher unscheinbar aus – gedruckt in weißen Kleinbuchstaben. Die Rückseite des Schutzumschlags besticht durch eine tolle Aufnahme der Autorin und dient als Hintergrund für eine kurze Inhaltsangabe. Auf dem linken Klappentext ist eine ausführlichere Inhaltsangabe zu lesen, auf dem rechten einige Informationen zur Autorin. 


Fazit
Unglaublich spannend und äußerst raffiniert, was Plot und Handlung angeht. Ich kann nur sagen: Unbedingt lesen!


5 Sterne


Hinweise
Dieses Buch kaufen bei: amazon.dealt

  • Keine Kommentare gefunden

Partnerprogramm

amazon

Mit einem Einkauf bei amazon über diesen Banner unterstützt du unsere Arbeit an der Leser-Welt. Vielen Dank dafür!

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Für deinen Blog:

leser-welt.de wird überprüft von der Initiative-S