Smaller Default Larger

Argwöhnisch betrachten die Schülerinnen und Schüler der Klasse 7e die Neue: Valerie. Muss das sein? Ausgerechnet auf die lang ersehnte Klassenfahrt soll dieses merkwürdige Mädchen mit? Warum trägt Valerie so komische, bunte Röcke? Warum hat sie völlig altmodische geflochtene Zöpfe? Warum sagt sie nicht? Und dann kommt es noch schlimmer: Ausgerechnet den tollsten Jungen aus der Klasse baggert sie an, Felix, in den alle Mädchen verliebt sind, denn er ist cool und romantisch zugleich. Das lassen sich die anderen nicht bieten, nicht von der! Sie schmieden einen bösen Racheplan ...

 

Die unvergessliche Klassenfahrt  Autor: Kika
Verlag: Schenk Verlag
Erschienen: 09/2008
ISBN: 978-3-939337-52-2
Seitenzahl: 138 Seiten 


Die Grundidee der Handlung
Drama auf der Klassenfahrt: Ein Feuer mitten in der Nacht, ein Autounfall und ein Diebstahl halten die 7e in Atem. Schuld an allem ist Valerie. So denken jedenfalls die Schüler. Sie können die Neue mit ihren bunten, altmodischen Klamotten nicht ausstehen. Warum muss sie ihnen bloß die lang ersehnte Klassenfahrt vermiesen? Schlimmer noch: Sie macht sich in den Mädchenschwarm Felix heran! Sie küsst ihn sogar! Das kann nicht ungestraft bleiben. Liebe, Hass, Freundschaft und Feindschaft liegen auf dieser Klassenfahrt sehr eng beieinander.


Stil und Sprache
Die Geschichte ist flüssig geschrieben und trifft mit ihrer Sprache genau den Ton der jugendlichen Leser. Die Autorin erzählt ihre Geschichte in der 3. Person. Sie schildert nicht nur Valeries Emotionen, Angst, Trotz, Wut, Trauer sehr anschaulich, auch die Gefühle und Gedanken z.B. der beiden Lehrer können beim Lesen sehr gut nachvollzogen werden.
Die Spannung bleibt auf ziemlich gleichmäßigem Niveau. Gerade als der Eindruck entsteht, die Klasse sei dabei, ihre Fremdenfeindlichkeit gegenüber Valerie zu überwinden, geschieht ein Diebstahl und die Emotionen kochen hoch wie nie zuvor.

An einigen Formulierungen habe ich mich etwas gestört. Da ich selber Kinder in diesem Alter habe, habe ich Schwierigkeiten bei der Vorstellung wie „aus einem coolen, gut aussehenden Teenager“ auf einmal ein „ernsthafter junger Mann mit tiefen nachdenklichen Falten auf der Stirn“ wird, und das in der 7. Klasse. Aus der Situation heraus ist es aber genau das, was Valerie in Felix sehen möchte, daher wird es wohl nur mich als erwachsene Leserin stören.
Ich habe mich auch, aber nur ganz am Rande, gefragt, wie viele dramatische Ereignisse in vier Tagen Klassenfahrt eigentlich passieren können. Die Zielgruppe dieses Buches sieht das sicherlich anders.


Figuren
Genau so bunt und vielfältig wie die Schüler einer Klasse, sind die Figuren in diesem Buch. Sie sind alle dabei: die Neue, die merkwürdig aussieht; die tonangebende Mädchenclique; die Sitzenbleiberin, die, weil ein Jahr älter, alles viel besser weiß; der Mädchenschwarm, in den alle verknallt sind; der Klassenclown, der immer einen tollen Spruch drauf hat, die Stillen, Mädchen und Jungen, die sich nicht trauen, ihre Meinung zu sagen. Jeder, der auf seine Schulzeit zurückblickt, denkt: Ja genau so welche waren in meiner Klasse auch. Die einzelnen Charaktere sind toll getroffen und auch die jugendlichen Leser, für die das Buch ja eigentlich gedacht ist, werden in den einzelnen Figuren ihre Klassenkameraden wieder erkennen und vielleicht auch sich selbst.


Aufmachung des Buches
„Die unvergessliche Klassenfahrt“ ist der 5. Band einer Reihe mit starken Geschichten. Es ist als Klappbroschur herausgegeben. Alle Bücher dieser Reihe haben ein buntes, in knalligen Farben gehaltenes Streifenmuster auf dem Cover. Das fällt sofort ins Auge. Dazu gehört ein zum Inhalt passendes Bild. Bei diesem Buch dürften das Valerie und Felix sein. Auf der vorderen Klappe steht eine kurze Inhaltsangabe, auf der Rückwärtigen ist ein Foto der Autorin zusammen mit einem kurzen Steckbrief zu sehen. Im Steckbrief wird u.a. erklärt, wie sie zu dem Namen Kika kam.

Die Geschichte ist in 16 Kapitel eingeteilt. Anhand der Überschrift bekommt der Leser einen Eindruck, was ihn in dem Kapitel erwartet.

Anzumerken habe ich allerdings, dass das Buch in relativ kleiner Schrift, für ein Kinder- und Jugendbuch meiner Ansicht nach in zu kleiner Schrift, gedruckt ist. Viele Seiten wirken auf den ersten Blick sehr kompakt. Der ein oder andere Absatz würde das Gesamtbild einer Seite mehr auflockern.


Fazit
Das Buch ist ein Lesevergnügen für Jungen und Mädchen ab 12 Jahren. Sie können sich gut mit den Figuren identifizieren. Vom Titel der Serie „Starke Mädchen Bücher“ und von der Aufmachung her werden sich aber eher Mädchen angesprochen fühlen.


4 Sterne


Hinweise
Dieses Buch kaufen bei: amazon.de

Backlist:
Band 1: Die Verräterin
Band 2: Lara auf Abwegen
Band 3: Die Falle der Zeichnerin
Band 4: Herz auf Takt

  • Keine Kommentare gefunden

Partnerprogramm

amazon

Mit einem Einkauf bei amazon über diesen Banner unterstützt du unsere Arbeit an der Leser-Welt. Vielen Dank dafür!

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Für deinen Blog:

leser-welt.de wird überprüft von der Initiative-S