Smaller Default Larger

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

 

Sklave_des_Blutes  Als der reinrassige Vampir Jonas Baker seine wohlhabende Familie nach hundert Jahren der Einsamkeit auf der Beerdigung seines Vaters wiedertrifft, verlangt der Clan Unmögliches von ihm: Nicht nur soll er den Baker-Konzern führen, man erwartet obendrein, dass er eine Reinblüterin ehelicht. Doch Jonas hat nicht vor, sich einer Legende oder seiner Familie zu beugen, so setzt er als Erstes alles daran, die mysteriöse Todesursache seines Vaters aufzuklären und den Mörder zu stellen. Dabei begegnet er der Pilotin Cira, die mit dem Tod seines Vaters verwoben zu sein scheint. Als ein mächtiger Nephilim nach ihrem Leben trachtet, vereitelt Jonas den Angriff und kommt ihr dabei gefährlich nah …

Leseprobe wurde entfernt!


Infos zum Buch

Erscheinungsdatum: ca. 15.07.2011

Verlag: Sieben-Verlag
Preis: 16,50 Euro               
ISBN: 978-3941547353
Seitenzahl: 248 Seiten, Taschenbuch

 

  • Jonas Baker ist ein reinrassiger, starker und wilder Vampir. Er hat seiner wohlhabenden und einflussreichen Familie vor 100 Jahren den Rücken gekehrt. Durch Zufall erfährt er von dem Tod seines Vaters. Ohne nachzudenken fliegt er nach San Francisco. Jonas schwört, den Mörder seines Vaters zu finden und zu rächen!

    Den dunklen und wilden Vampir Jonas Baker umgibt eine geheimnisvolle Aura. So viele Abgründe und schwarze Löcher durchziehen seine Vergangenheit, dass sein eigentliches Leben nicht lebenswert ist. Vor vielen Jahren hat er seine Familie, vor allem seinen Bruder, gedemütigt und zutiefst verletzt. Seine Mutter möchte nach dem Tod des Vaters, dass Jonas das neue Familienoberhaupt wird und nach einer Legende eine reinrassige Vampirin heiratet.
    Der gesetzlose Jonas denkt nicht daran, sich diesen Regeln zu unterwerfen.

    Jonas will bei seinem besten Freund abschalten. Im Flugzeug spürt er jedoch seltsames und eine nie da gewesene Kraft. Die Pilotin Cira wird im Cockpit überrumpelt und fast getötet. Er kann sich ihrer Anziehungskraft nicht entziehen. Eine regelrechte Explosion der Gefühle durchströmt seinen Körper. Er muss sie einfach retten!

    Dieses erste Zusammentreffen von Cira und Jonas ist so intensiv beschrieben, dass ich eine Gänsehaut bekommen habe. Die Autorin Stephanie Madea hat einen wunderbaren Spürsinn den Leser regelrecht in die Magie der beiden Protagonisten zu werfen. Im Laufe der Zeit ergeben sich viele beeindruckende Passagen mit den intensiven Gefühlsausbrüchen. Das Eintauchen und Mitfiebern sind absolute Highlights dieses Buches. Richtige Spannung kommen durch viele offene Fragen in die Gesichte: wer konnte den starken Vampir töten? Was steckt hinter der Legende? Warum kommt Cira ständig in Lebensgefahr und warum bekommt Jonas diese berauschende Menschenfrau nicht mehr aus dem Kopf?

    Der Schreibstil ist angenehm und leicht. Die Ereignisse werden oft aus der Ich-Perspektive von Cira oder Jonas erzählt. So hat der Leser einen noch größeren Einblick in die Gedanken. Besonders erwähnungswert ist für mich der „Bösewicht“. Die Dämonin kommt auch in der Ich-Perspektive zu Wort und unterhält sich mit dem Leser. Frech und amüsant gibt sie ihre Überlegungen an den Leser weiter. Die Nebenprotagonisten sind sowohl Menschen als auch Wesen. Ihre Charaktere sind ebenfalls facettenreich und haben Tiefe.

    Mein Fazit: romantische Abenteuergesichte mit bissiger Leidenschaft! Absolut empfehlenswert. Ich kann den 2. Teil schon kaum erwarten!

  • Hallo an alle Bücherfans,

    Kurz zum Inhalt!
    Es geht darum das sich ein Vampir-Jonas zur einem Menschen - Cira hingezogen fühlt, und umgekehrt. Der Anfang der Beziehung und auch deren weiteren Verlauf, werden aber einige Steine im weggelegt. So ist es zum Beispiel für einen Vampir nicht so einfach sich mit einem Menschen einzulassen (Vampirprobleme eben). Und außerdem trachtet Cira jemand nach dem leben.

    Fazit:
    Für mich war es ein gelungenes Buch. Die Probleme, die auftreten wenn ein Vampir sich mit einem Menschen zusammen tun möchte, wurden gut beschrieben und es war spannend wie sie diese Probleme lösen. Richtig spannend war es allerdings warum jemand Cira umbringen will. Der Schreibstil ist flüssig mit vielen Dialogen so das man sich gut in die einzelnen Charakteren hineinversetzen kann. Die Geschichte wird hauptsächlich aus der Sicht von Jonas und Cira erlebt. Aber es gibt auch noch ein paar andere Charaktere, die kurz vorgestellt werden so das man einem tieferen Einblick in die Geschichte bekommt. Wie zum Beispiel die Person, die Cira jagt. Was mich ein wenig gestört hat war Jonas Jammerei weil er ein Vampir ist, aber das ist halt Geschmackssache. Es hat auf jeden Fall Spaß gemacht dieses Buch zu lesen und ich kann es allen empfehlen die Vampire mögen und romantische Geschichten. Von mir bekommt das Buch vier Punkte mit einem Plus.

    Ich bin schon gespannt auf die Fortsetzung. Und an alle viel Spaß beim Lesen :-)

  • Der reinrassige Vampir Jonas Baker hat gute 100 Jahre keinen Kontakt mehr zu seiner Familie gehabt. Da stirbt sein Vater und als neues Oberhaupt der Familie erscheint er bei der Beerdigung und trifft da nach so langer Zeit seinen Bruder Alexander und seine Mutter wieder. Jonas Mutter erwartet, dass er die Firma übernimmt und eine reinrassige Vampirfrau heiratet, die schon auf ihn wartet.
    Jonas ist wenig davon erbaut, zumal er gerade die aufregende angehende Pilotin Cira Anderson kennengelernt hat. Bei ihrer ersten Begegnung steuert Cira als Co Pilotin das Flugzeug, in dem Jonas als Passagier sitzt.
    Es kommt beinahe zur Katastrophe. Cira wird angegriffen und beinahe getötet, das Flugzeug befindet sich im Sturzflug. Doch Jonas verhindert den Absturz, überwältigt den Angreifer und rettet Cira das Leben mit ein paar Tropfen seines Blutes. Der Entführer wird geschnappt, aber er war nicht alleine, ein Dämon hatte sich seiner bemächtigt, ein Dämon mit dem Auftrag Cira Anderson zu töten. Und er wird es wieder versuchen.

    Cira und Jonas kommen sich immer näher. Unterdessen verliebt sich Alexander in die Vampirin, die für Jonas gedacht ist. Das lässt den Konflikt zwischen den 2 Brüdern noch mehr anschwellen , da Alexander annimmt, sein Bruder hätte auch Interesse, dabei hat dieser nur Augen für Cira. Und immer wieder wird Cira nach dem Leben getrachtet. Mehr als einmal rettet Jonas sie in letzter Sekunde.

    Die Autorin hat einen unheimlich fesselnden Schreibstil, man ist direkt in der Geschichte gefangen. Die Anziehung zwischen Jonas und Cira ist gigantisch. Als Leser wird man von den Emotionen gepackt, spürt ein Prickeln, ja es sprühen die Funken zwischen den beiden Protagonisten. Und mehr als einmal ist man so in der Geschichte gefangen, dass man glaubt, es selbst zu erleben.
    Sehr gut gefallen hat mir, dass die Emotionen und Gefühle der Hauptpersonen eine große Rolle spielen. Sehr gefühlvoll und berührend hat die Autorin sie geschildert. Im weiteren Verlauf geht es heiß her zwischen Jonas und Cira. Wer wissen will, ob die Liebe zwischen Cira und Jonas eine Chance hat oder ob Jonas sich dem Diktat der Familie beugen muss und wie es weitergeht, sollte unbedingt zu diesem Buch greifen. Alle Freunde von gefühlvollen , spannenden und romantischen Vampirgeschichten sind hier gut aufgehoben.
    Night Sky 01 - Sklave des Blutes ist der Auftakt zu einer Trilogie, im Februar 2012 erscheint Band 2 "Schwur des Blutes" und Band 3 "Schicksal des Blutes" im August nächsten Jahres.
    Ich bin schon sehr gespannt auf die Fortsetzung, die ich auch unbedingt lesen muss

  • Und die Gewinner sind:

    - Kiwi
    - Kitty Cat
    - Arwen10

    Viel Spaß beim Lesen wünscht
    die Leser-Welt-Redaktion

  • Vampirbücher sind meine Lieblingsbücher, deshalb war ich ganz gespannt auf die Leseprobe.
    Das Cover wirkt zwar etwas altbackend, aber lässt auf eine Liebesgeschichte zwischen einem Menschen und einem Vampir schließen. Vampire und Liebesgeschichte perfekt.
    Night Sky- Sklave des Blutes ist auf jeden Fall gut geschrieben. Man hat keine Schwierigkeiten sofort in die Geschichte zu kommen und es liest sich auch nicht stockend. Deshalb sind die 19 Seiten auch super schnell zu ende gewesen. Jetzt will man natürlich wissen, was noch alles mit Jonas und Cira passiert. Welche Schwierigkeiten sie zu meistern haben.
    Scheint ein lesenwertes Buch zu sein.

  • Geheimnisvoll und mit explodierenden Gefühlen startet die Leseprobe aus „Sklave des Blutes - Night Sky 01“. Der Vampir Jonas lebt zurückgezogen und alleine. Seiner Familie hat er schon seit 100 Jahren verlassen. Doch als er erfährt, dass sein Vater ermordet wurde, muss er einfach zum Begräbnis. Er schwört dem Mörder Rache! Seine Familie lässt ihn allerdings nicht ohne weiteres wieder verschwinden. Er hat jetzt Verpflichtungen.

    Szenenwechsel: Cira ist Pilotin. Bei einem Flug von San Francisco nach Dalles wird das Flugzeug entführt. In letzter Sekunde rettet Jonas Cira und das Flugzeug. Aber warum? Warum hat er diese starken und intensiven Gefühle für Cira? Verwirrung macht sich in ihm breit. Cira ist ebenfalls verzaubert. Seit wann kann ein Mann solche elektrisierende Impulse auf sie ausüben?

    Wow - ich war ab der ersten Seite gefangen. Die Autorin Stephanie Madea verwendet einen unversiegbaren Wörterschatz an Gefühlsbeschreibungen. Die Anziehungskraft der beiden stellt sie so lebendig dar, dass ich ebenfalls ein Kribbeln spürte.

    Die Geschichte ist geheimnisvoll. Der kurze Einwurf eines Dämons gibt noch einen Spritzer Spannung dazu. Durch den lockeren und doch fesselnden Schreibstil waren die Seiten schnell gelesen. Diese Buch ist bestimmt ein echtes Highlight!

  • Jonas Baker ein reinrassiger Vampir kehrt nach langer Zeit aus der Einsamkeit der russischen Wälter zurück zu seiner Familie. Der Grund, die Beerdigung seines Vaters und Rache. Jedoch scheint all dies nicht gerade leicht zu sein, seine Mutter will ihn verheiraten und sein Bruder ist sauer, da nun Jonas der offizielle Erbe ist. Und auch der Plan mit der Rache scheint sich in Luft aufzulösen, statt dessen wird das Flugzeug entführt und Jonas greift ein um die Copilotin Cira Anderson zu retten...

    Meinung:
    1. Buchcover - Das Cover selbst hätte mich ehrlich gesagt nicht angesprochen ... für mir sah dies mehr nach typischen Buch zur Serie aus!
    2. Leseprobe - Diese hat mich im Gegensatz zum Buchcover dann voll und ganz überzeugt. Hier scheint es an nichts zu fehlen:
    - Spannung,Liebe, Aktion und etwas geheimnissvolles - also alles was für mich ein gutes Buch benötigt.
    Definitiv macht dies verlagen nach mehr!

  • Jonas Baker, ein reinblütiger Vampir, verlässt seine russischen Wälder und kehrt zur Beerdigung seines Vaters in die Zivilisation zurück. Ein Fehler? Denn nun ist er der offizielle Erbe, sein Bruder sauer, die Mutter will ihn verheiraten....
    Doch erst einmal will er Rache für seinen Dad, doch daraus wird auch nichts, denn das Flugzeug wird entführt und er verlässt seine Deckung, um der Pilotin das Leben zu retten.

    Da bahnt sich sicher noch was an, eine gewisse Spannung ist schon spürbar ;-)
    Ein Buch voller Romantik und Fantasie!

  • Auf der Suche nach einem schönem Buch bin ich auf diesen Debütroman von Stephanie Madea gestoßen. Da habe ich dann auch gleich geforscht und in Erfahrung bringen können, dass es sich um den ersten Teil einer Trilogie handelt. Titel und Buchumschlaggestaltung vermittelten mir den Eindruck, dass es hier um echte Nackenbeißer geht, denn wie sonst sollte, das Blut im Mundwinkel des abgebildeten Mannes deuten?!;-)
    Jetzt weiß ich, dass ich mit meiner Vermutung richtig lag, denn bei Jonas Baker handelt es sich um einen solchen Vampir, der dieses sogleich am Anfang des Buches unter Beweis stellt, als er zwei Menschen überfällt und ihnen das Blut dabei aussaugt. Und er scheint dabei auch kein schlechtes Gewissen zu haben, handelt es sich bei dem einen Menschen, aus seiner Sicht, um ganz besonderen menschlichen Abschaum. Aber bevor er sich den Politiker schnappt taucht eine Frau, vermutlich die Gespielin des Politikers auf und Jonas, der schon längere Zeit abstinent war, verliert die Kontrolle über seine Blutgier und schnappt sich die Frau zuerst....Wenn das mal nicht blutrünstig und richtig böse ist!;-)

    Während eines Fluges hilft Jonas, bedingt durch seine außergewöhnlichen Fähigkeiten, einer Pilotin und rettet ihr und allen anderen Passagieren durch sein beherztes Eingreifen das Leben.

    Dieses Buch verspricht spannende, angenehme Unterhaltung insbesondere für Freunde und Liebhaber dieses Genres.

  • Ich glaube, ich hab mich verliebt :-)

    Das Cover allein hat mich sofort "angelacht" dieser Vampir, mit dem Blut und der Blick....mein Beuteschema :-)

    Wunderbar, ein geheimnisvoller Vampir, dessen Geschichte ich supergern ergründen möchte, dazu eine tolle Frau, die ihr Leben meistert, das passt und birgt offensichtlich für Zündstoff und spannende Lesestunden!

    Was mir allerdings noch sofort und eigentlich für das Genre mehr als positiv aufgefallen ist: Die Seiten sind sehr dicht und klein beschrieben, also nicht künstlich aufgeplustert durch große Schrift und größere Abstände zwischen den Zeilen und das Buch "dick" gemacht, nein, hier scheint eine echt komplexe Story auf den Seiten zu sein, die es nicht nötig hat, durch optische Spielereien in die Länge gezogen zu werden.

    Da würde ich mich schon ganz arg freuen, wenn ich da den Anfang der neuen Serie miterleben dürfte, vor allem, da es sich für mein Empfinden nicht direkt um "Teenie-Fantasy" (ist nicht bös gemeint!) handelt!

Lade weitere Kommentare

Partnerprogramm

amazon

Mit einem Einkauf bei amazon über diesen Banner unterstützt du unsere Arbeit an der Leser-Welt. Vielen Dank dafür!

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Für deinen Blog:

leser-welt.de wird überprüft von der Initiative-S