Smaller Default Larger

Sie kann sich an nichts erinnern: Die Journalistin Britt Shelley wacht im Bett neben dem Polizisten Jay Burgess auf, der durch seinen Einsatz bei einem Feuer vor sieben Jahren zum Helden wurde. Aber sie weiß nicht, wie sie dort gelandet ist und warum Jay tot neben ihr liegt ...
Britt gerät schnell ins Visier der Polizei, doch gefährlicher sind ihre anderen Verfolger. Allen voran der Ex-Feuerwehrmann Raley Gannon. Er war es, der bei dem Feuer damals Verdächtiges fand – und dann alles verlor: seinen Job, seinen guten Ruf, seine Verlobte. Seitdem sinnt er auf Rache, und dazu braucht er Britt. Kurzerhand kidnappt er die junge Reporterin, um sie zu verhören. Doch plötzlich werden Britt und Raley gemeinsam zum Ziel von sehr mächtigen Feinden. Und eine abenteuerliche Flucht beginnt.

 

 

Originaltitel: Smoke Screen
Autor: Sandra Brown
Übersetzer: Christoph Göhler
Verlag: Blanvalet
Erschienen: 01/2011
ISBN: 978-3-7645-0366-6
Seitenzahl: 511 Seiten

Hier geht's zur Leseprobe


Die Grundidee der Handlung
Britt Shelley hat keinerlei Erinnerung an die Nacht mit Jay Burgess – nur die Gewissheit, dass sie neben einem Toten aufgewacht ist. Aber warum und wieso, das liegt in absoluter Dunkelheit. Erst als die Fragen der Polizei intensiver und drängender werden, kommt ihr ein schrecklicher Verdacht: K.o.-Tropfen. Doch die Polizei ist extrem skeptisch, da ein sofort angeordneter Bluttest keinerlei Spuren davon aufweist und es sich bei dem Toten schließlich nicht um irgendeinen Mann gehandelt hat, sondern um einen Helden der Stadt. Noch dazu um einen aus ihren eigenen Reihen. Aber bevor sich Britt mit ihrer misslichen Lage wirklich befassen kann, wird sie ausgerechnet von dem Mann entführt, den sie Jahre zuvor in der Öffentlichkeit nicht nur scharf angeprangert hat, sondern auch mit ihren Enthüllungen um alles brachte – Feuerwehrmann Raley Gannon. Dieser sieht nur einen Weg um sich zu rehabilitieren – Britt muss ihm helfen, seine jahrelangen Recherchen und Indizien auch zu beweisen. Eine gnadenlose Jagd nach den wahren Verbrechern beginnt, und Britt und Raley sehen sich von einem Moment auf den anderen in einem tödlichen Netz aus Intrigen, Lügen und Verrat gefangen.


Stil und Sprache
Mit einem perfekten Gemisch aus obszöner Sprache und raffiniertem Schreibstil hat Sandra Brown mit "Süßer Tod" einmal mehr einen Thriller der Spitzenklasse verfasst, den ich persönlich als einen ihrer besten ansehe.

Durch rasante Szenenwechsel, wortgewandte und fetzige Dialoge und eine atemberaubende Landschaftsbeschreibung wird hier die Spannung von Kapitel zu Kapitel immer mehr gesteigert. Ein faszinierend erzähltes Katz-und-Maus-Spiel, das von Beginn an ein schnelles Lesetempo hat und den Leser dazu treibt, begierig die Seiten umzublättern. – immer von der atemlosen Neugier getrieben zu erfahren, wer die wahren Schurken in diesem grandiosen Thriller sind.

Sandra Brown schreibt in ihrer gewohnt direkten Sprache, und dabei geht es oftmals wirklich zur Sache. Ihrem hohen Niveau in Sachen Schreib- und Sprachkunst bleibt sie dabei treu und beschert so dem Leser ein unvergleichliches Lesevergnügen. Ich war von dem Thriller so gefangen, dass ich die Welt um mich herum streckenweise richtig vergessen habe. Bei einigen Szenen ging es zwar bis hart an die Grenze der Geschmacklosigkeit - so direkt und obszön ging es da zur Sache. Aber die Autorin versteht es immer wieder, brillant die Balance zu wahren und macht so diesen Thriller zu einem Spitzenthriller.


Figuren
Sandra Brown beherrscht es ausgezeichnet, die unterschiedlichsten Charakterformen und Menschentypen in einer Handlung zu kombinieren. Hier trifft der reiche, verwöhnte Liebling von Daddy – im wahrsten Sinne des Wortes, auf den Typ Ehemann, der das buchstäbliche fünfte Rad am Wagen darstellt. Da wehrt sich ein Charakter gegen die Ungerechtigkeit der Welt mit ungewöhnlichen Mitteln und eine ehrgeizige Karrierefrau erkennt, was für verheerende Folgen Ehrgeiz - eingesetzt an der falschen Stelle - haben kann. Nichts ist wie es scheint in diesem Thriller, und das wahre Böse ist in einer Figur verborgen, auf die der Leser am aller wenigsten gepunktet hätte.

Im Verlaufe der Handlung zeigt Sandra Brown immer vielfältigere Seiten ihrer Charaktere und es wird dem Leser immer mehr bewusst, dass es ein Wettlauf gegen die Zeit ist, da die Protagonistin eines unglaublichen Verbrechens angeklagt ist und buchstäblich mit der Polizei ein regelrechtes Versteckspiel betreibt – alles nur, um ihre Unschuld zu beweisen und die von Raley Gannon gleich mit.

Diejenigen, die Sandra Brown schon kennen, werden die Entwicklung der einzelnen Figuren bzw. deren Nicht-Entwicklung mit wachsender Begeisterung und sich steigernder Spannung beobachten und genießen. Für alle diejenigen, die die Thriller der Autorin noch nicht kennen, wird es eine grandiose Erfahrung sein.


Aufmachung des Buches
Das weiß gebundene Buch ist mit einem Schutzumschlag und einem roten Leseband versehen.  Der Schutzumschlag ist optisch genauso gestaltet wie der des Thrillers Ewige Treue. Nur ist diesmal anstelle einer Blüte ein Granatapfel zu sehen. Was dieser jedoch mit dem Thrillerinhalt zu tun haben soll, ist für mich nicht nachvollziehbar. Was mir aber sehr gut gefällt, ist die Rückseite des Schutzumschlags. Eine Schwarz-Weiß-Fotografie von Sandra Brown dient als Hintergrundmotiv für eine etwas längere Inhaltsangabe des Thrillers. Das wirkt edel.


Fazit
Ein genialer Thriller! Hochspannend, mit einem äußerst raffinierten Plot und einer klasse Handlung. Ich kann nur sagen: unbedingt lesen!


5 Sterne


Hinweise
Dieses Buch kaufen bei: amazon.de

  • Keine Kommentare gefunden

Partnerprogramm

amazon

Mit einem Einkauf bei amazon über diesen Banner unterstützt du unsere Arbeit an der Leser-Welt. Vielen Dank dafür!

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Für deinen Blog:

leser-welt.de wird überprüft von der Initiative-S