Smaller Default Larger

Was hatten die drei, kaltblütig nach einem präzisen Ritual hingerichteten, schwedischen Geschäftsmänner gemein? Paul Hjelm, Ermittler der Stockholmer Sonderkommission für "besondere Fälle" steckt in einer Sackgasse. Erste Ermittlungen über eine Geheimloge führen nicht weiter. Ist womöglich die russische Mafia in die Morde verwickelt? Ohne Unterstützung durch seine attraktive Kollegin Kerstin Holm hätte er längst das Handtuch geworfen. Doch dann die heiße Spur: ein Jazzstück mit dem Titel Misterioso ...

 

  Autor: Arne Dahl
Sprecher: Till Hagen
Verlag: Steinbach sprechende Bucher
Erschienen: 09/2005
ISBN: 978-3886987726
Spieldauer: 465 Minuten, 6 CDs; gekürzte Fassung

 


Die Grundidee der Handlung
Paul Hjelm ist Polizist und er liebt seine Arbeit. Er ist verheiratet, hat zwei Kinder und lebt das klassische Familienidyll. Bis zu dem Tag, als er zu einer Geiselnahme im Ausländeramt gerufen wird, mit der ein Flüchtling seine Abschiebung verhindern möchte. Anstatt auf das Spezialkommando zu warten, greift Hjelm beherzt ein. Die Sache geht gut und er bekommt in der Presse viel Anerkennung. Nichtsdestotrotz hat Hjelm gegen so ziemlich alle Dienstvorschriften verstoßen, die in einer solchen Situation gelten und sieht sich einer internen Ermittlung gegenüber. Doch bevor es dazu kommt, wird Hjelm auf ziemlich verschlungenen Wegen in eine neu gegründete Spezialeinheit in Stockholm berufen, die wenig später ihren ersten großen Fall bekommt. Kurz hintereinander werden zwei angesehene schwedische Geschäftsleute ermordet. Perfekte Verbrechen, saubere Morde ohne jede Spur, Als dann auch noch ein dritter Mord passiert, bei dem kasachische Munition sichergestellt werden kann, deuten alle Spuren auf Mafiamorde, Dann bleibt es lange ruhig, die Mordserie scheint beendet. Aber als der Mörder bei einem vierten Mord eine Kassette mit einem rätselhaften Jazzstück zurücklässt, ist klar, dass es weitere Morde geben wird und eindeutige Zusammenhänge sind nicht in Sicht. Ein mysteriöser erster Fall für die A-Gruppe, der Spuren in viele verschiedene Richtungen aufweist und dessen lose Fäden doch irgendwie zusammengeführt werden müssen...


Darstellung des Hörbuches
Das Hörbuch umfasst 6 CDs mit einer Gesamtlaufzeit von nahezu 8 Stunden und es handelt sich um eine gekürzte Lesung ohne Musik. Etwas irritierend war für mich manchmal, dass der erste und der letzte Track einer jeden CD nicht mehr zur Handlung gehörten, sondern immer die jeweils (zur Fortsetzung notwendige) CD-Nummer enthielten. Der Sprecher, Till Hagen, hat eine angenehme und sehr weiche Stimme. Er beherrscht es nahezu perfekt, die oft langen und kompliziert aufgebauten Sätze des Buches zu lesen. Vom Sprachstil ist es sicher eine Herausforderung, Dahl vorzulesen und an den richtigen Stellen Pausen einzubauen oder in angemessener Geschwindigkeit zu lesen. Herr Hagen meistert das alles mit Bravour. Er gibt den wichtigsten handelnden Figuren jeweils eine eigene Stimme und spiegelt Besonderheiten dieser Stimmen, wie verschiedene ausländische Akzente, Rauheit oder Sanftheit gut wieder. Auch Emotionen gelingen gut. Oft passiert all dies nur als Andeutung, aber wunderbarerweise genügt dies, um während der gesamten Lesung eine fesselnde, teilweise auch tief berührende Atmosphäre aufkommen zu lassen. Alle im Hörbuch auftretenden Personen sind glaubwürdige Charaktere. Es gibt keine Schwarzweißmalerei, alle handelnden Personen haben eine menschliche, teilweise sehr brüchige Biografie. Paul Hjelm zum Beispiel hat eine rasante und dennoch glaubwürdige Achterbahnfahrt seines Lebens erlebt. Gerade diese Glaubwürdigkeit der Biografien, zusammen mit dem Können, das Dahl an den Tag legt, um die zahlreichen losen Fäden doch noch schlüssig zusammenzuführen, ist die Stärke dieses Hörbuchs.


Aufmachung des Hörbuches
Das Hörbuch mit den 6 CDs ist ein einem schwarz-weißen, sehr edel wirkenden Schuber zum Aufklappen untergebracht. Das Cover-Motiv ist eindeutig das dominierende Element: Es zeigt den Kopf einer Putte (Engelsfigur) etwa vom Haaransatz bis unterhalb der Nase. Etwas oberhalb der Nase verläuft ein weißer Strich. Leicht darüber steht am rechten Rand in weißer Schrift der (Künstler-)Name Arne Dahl, leicht unterhalb des erwähnten Striches findet man, etwa auf Höhe des Nasenflügels und schräg versetzt in schwarzer Schrift den Buchtitel und darunter in weißer Schrift das Genre. Klappt man den Schuber auf, so findet man ein Booklet, das ebenfalls das Cover aufgreift. In ihm findet sich eine Kurzbiografie des Autors. Des Weiteren gibt es Hinweise auf die folgenden (Hörbuch-) Teile der Serie und schließlich ergänzende Angaben zum Copyright und Lektorat des vorliegenden Werkes. Die CDs sind blau-schwarz gefärbt wobei es eine klare Trennung zwischen den Farben gibt. Schwarz gefärbt ist lediglich das untere Drittel der Discs, der Rest straht in einem kräftigen Blauton.  Autorenname und CD-Nummer sind in Weiß, Titel des Werkes und Sprechername in schwarz aufgedruckt. Verpackt sind die einzelnen CDs in Papierhüllen. Aus heutiger Sicht mag die Aufmachung etwas spartanisch erscheinen, dennoch wirkt sie passend, stimmig und gelungen.


Fazit
Ein ganz starker erster Teil der Serie um Paul Hjelm und Kerstin Holm, mit einem Sprecher, der des Hörbuches würdig ist und seine Qualität erhält. Das ist ausgesprochen überzeugend und ich habe bereits jetzt Lust auf die bisher sieben weiteren Folgen, die auf Deutsch erschienen sind. Ein absoluter Hörgenuss, der nicht nur die Fans von Schweden-Krimis begeistern dürfte, deshalb die Höchstnote von fünf Sternen.


5 Sterne


Hinweise
Dieses Hörbuch kaufen bei: amazon.de

 

  • Keine Kommentare gefunden

Partnerprogramm

amazon

Mit einem Einkauf bei amazon über diesen Banner unterstützt du unsere Arbeit an der Leser-Welt. Vielen Dank dafür!

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Für deinen Blog:

leser-welt.de wird überprüft von der Initiative-S