Smaller Default Larger

Wie die Jahre vergehen: Kurt Wallander lebt inzwischen auf dem Land, seine Tochter Linda hat ein Kind. Bei der Geburtstagsfeier ihres zukünftigen Schwiegervaters Håkan erfährt Wallander erstmals von dessen Zeit als Marineoberst. Als kurz darauf Håkan und seine Frau spurlos verschwinden, verstrickt sich Wallander in einen Spionagefall, dessen Spuren bis in die Zeit des Kalten Kriegs zurückreichen.

 

  Autor: Henning Mankell
Sprecher: Axel Milberg
Verlag: Der Hörverlag 
Erschienen: 04 / 2010
ISBN: 978-3867175432
Spieldauer: 492 Minuten, 7 CDs; gekürzte Fassung


Die Grundidee der Handlung
Kurt Wallander steckt mitten in einer Ermittlung, als ihn seine Tochter Linda anruft und um ein Treffen bittet. An einem Strand, der sowohl für ihn als auch seine Tochter große Bedeutung hat, erfährt Kurt Wallander, dass er bald Großvater werden wird. Bisher hatte er nicht einmal gewusst, dass Linda zur Zeit in einer festen Beziehung lebte. Die Freude über seine neue Rolle feiert Wallander später in einem Restaurant. Dort begeht er einen folgenschweren Fehler. Er lässt seine Dienstwaffe, von der er nicht einmal im entferntesten ahnt, warum er sie mitgenommen hat, dort liegen. Wallander bekommt sie zwar wieder, ohne das damit Unheil angerichtet worden war, aber er wird dennoch vom Dienststellenleiter "freiwillig" in den Urlaub geschickt. Da hat seine Tochter Linda eine Idee. Ihr zukünftiger Schwiegervater Håkan van Enke feiert seinen 75. Geburtstag. Das wäre doch die Gelegenheit, sich kennenzulernen. Auf der Geburtstagsfeier passiert etwas Außergewöhnliches: Während Wallander und Lindas Schwiegervater auf der Terrasse stehen, bekommt Håkan plötzlich Angst und beginnt, Wallander von Ereignissen zu erzählen, die mehr als ein viertel Jahrhundert zurückliegen und mit Håkans Zeit als Marineoffizier und Korvettenkapitän zu tun haben. Wallander begreift zunächst nichts, doch als Håkan van Enke und auch seine Frau Louise getrennt voneinander spurlos verschwinden, übernimmt Wallander auf Bitten seiner Tochter und seines Schwiegersohns private Ermittlungen, die ihn weit zurück in die Zeit des Kalten Krieges, in fremde Länder und in ein scheinbar undurchdringliches Geflecht aus Spionage, Lügen, Verdächtigungen und Intrigen führen...


Darstellung des Hörbuches
Die gekürzte Hörbuchfassung von Kurt Wallanders letzem Fall wird gelesen von Axel Milberg und umfasst 7 CDs mit einer Gesamtlaufzeit von über 8 Stunden. Axel Milberg ist als Sprecher die perfekte Wahl für dieses Hörbuch. Seine Gelassenheit unterstreicht das nordische Ambiente der Lesung. Er verzichtet auf allzu gewagte Experimente mit der Stimme. Lediglich bei Personen mit ausländischem Akzent überträgt es dies in seine Stimme. Großes Augenmerk legt Milberg auf die Emotionalität der Lesung. Sowohl ein Wutausbruch im Prolog, als auch die immer wiederkehrenden Rückbezüge auf frühere Fälle oder lange zurückliegende Ereignisse in Kurt Wallanders Leben liest der Sprecher in einer Weise, die den Protagonisten "ungewöhnlich menschlich" erscheinen lassen. In diesem letzten Fall durchlebt Kurt Wallander noch einmal eine große menschliche Entwicklung. Er schaut zurück, denkt viel nach, schaut aber auch in Freude über die Geburt seiner Enkelin und mit Sorge über seine zunehmenden körperlichen Schwächen nach vorne. All diese Emotionen, die sich manchmal in atemberaubendem Tempo abwechseln, liest Herr Milberg mit einer derart gelungenen Sensibilität, dass man als Hörer mit Kurt Wallander mitfühlen muss. Eine der größten Stärken des Hörbuchs ist es, dass Kurt Wallander sich zum ersten Mal eigentlich auch zu einem Großteil jenseits seiner Professionalität zeigt. Es ist nicht der "Ermittler Wallander", sondern der "Mensch Wallander", der im Mittelpunkt dieser Lesung steht und der durch seine "innere Zerrissenheit" noch einmal an Sympathie gewinnt.


Aufmachung des Hörbuches
Die 7 CDs dieser Lesung kommen in drei Doppel-CD Hüllen und einer 1 CD-Hülle daher, die in einem Schuber zusammengefasst sind. Das Cover, dass sowohl auf dem Schuber, als auch auf der Vorderseite jeder CD- Hülle zu sehen ist, zeigt einen Statuenkopf, an dessen rechtem Auge etwas Blut herunterläuft. Die dominierenden Farben sind schwarz und rot. Nur der Buchtitel ist weiß. Die glänzende schwarze Färbung und die gelungen kontrastierende rote Schrift verleihen dem Schuber etwas Edles. Auf der Rückseite des Schubers finden sich der Klappentext und ein Ausschnitt aus einer Kritik über den Sprecher. Außergewöhnlich an der Aufmachung des Hörbuchs ist, dass es kein Booklet gibt. Die Informationen, die man gewöhnlich dort finden, sind auf die Rückseiten der CD- Hüllen aufgeteilt. Auf der ersten Doppel-CD-Hülle findet sich eine längere Biographie von Henning Mankell mit Hinweisen auf Auszeichnungen und Veröffentlichungen der letzten Jahre. Auf der zweiten Doppel-CD-Hülle finden sich Informationen zu Biographie und Wirken des Sprechers, den viele sicherlich aus der Rolle des Kieler Tatort-Kommissars Klaus Borowski kennen. Auf der dritten CD-Hülle kommen dann die Verweise auf weitere Lesungen von Henning Mankell, die im Hörverlag erschienen sind, und auf der vierten CD-Hülle sind die Texte zweier Graffitis aus New York, die wunderbar zur Handlung des Buches passen und gleichzeitig eine wunderbare Rückschau auf die Karriere von Kurt Wallander sind, untergebracht. Alles in allem eine sehr gelungene und würdige Aufmachung für das große Finale für Wallander.


Fazit
Dieser Wallander-Krimi ist grundlegend anders. Weniger Action, weniger Hektik. Wallander ist ruhiger, milder und langsamer geworden. Und gerade das ist es, was zu diesem Finale passt. Die Menschlichkeit Wallanders, seine ehrlichen Zweifel, all das kommt viel stärker zum Tragen. Gewohnt gut konstruierte und schlüssige Krimihandlung, die - auch das kennt man aus Mankells Feder - politische Motive hat, nie wirklich vorhersehbar verläuft und die sich auch nicht scheut, unbequeme Möglichkeiten oder Wahrheiten wenigstens zu denken. Man könnte den Eindruck gewinnen, Mankell habe mit Wallanders letztem Fall ein Motto beherzigt: Höre dann auf, wenn es am Schönsten ist. So gut, so überzeugend und, vor allem, so menschlich war Wallander selten. Schade, dass er ausgerechnet jetzt die Bühne der großen Krimi-Ermittler verlässt.


5 Sterne


Hinweise
Dieses Hörbuch kaufen bei: amazon.de

Backlist:
Fall 1: Wallanders erster Fall
Fall 2: Mörder ohne Gesicht
Fall 3: Hunde von Riga
Fall 4: Die weiße Löwin
Fall 5: Der Mann, der lächelte
Fall 6: Die falsche Fährte
Fall 7: Die fünfte Frau
Fall 8: Mittsommermord
Fall 9: Die Brandmauer

  • Keine Kommentare gefunden

Partnerprogramm

amazon

Mit einem Einkauf bei amazon über diesen Banner unterstützt du unsere Arbeit an der Leser-Welt. Vielen Dank dafür!

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Für deinen Blog:

leser-welt.de wird überprüft von der Initiative-S