Smaller Default Larger

Sonea hat  sich entschieden, als Novizin in die Gilde der Magier einzutreten. Dass sie es dort nicht leicht haben würde, hatte sie bereits geahnt. Schließlich wurde sie, das Bettlermädchen aus Imardin, nur aufgrund ihrer außergewöhnlichen magischen Begabung in die elitäre Gilde aufgenommen. Aber dass ihre adligen Mitschüler sie derart mit Verachtung strafen würden, hatte sie nicht erwartet. Einzig Soneas Mentor, Lord Rothen, hält zu ihr…
Da schreitet unerwartet Akkarin, der Oberste Lord der Gilde, ein und nimmt Sonea in seine Obhut. Soneas Fähigkeiten entwickeln sich mit seiner Hilfe sehr schnell. Aber schon bald muss die junge Novizin feststellen, dass der Schutz des Obersten Lords weit gefährlicher ist als alles, was ihr bisher begegnet ist: Akkarin scheint ein finsteres Geheimnis zu hüten – ein Geheimnis, schwärzer als die Nacht. Sonea wird Augenzeugin von Vorgängen, die sie nicht hätte sehen sollen, und steht vor einer folgenreichen Entscheidung: Soll sie sich Akkarin gegenüber loyal verhalten? Oder begeht sie damit den größten Fehler ihres Lebens?

 

  Autor: Trudi Canavan
Verlag: Blanvalet
Erschienen: Juli 2006
ISBN: 3442243955
Seitenzahl: 605 Seiten


Die Grundidee der Handlung
Der zweite Teil der „Gilde der Schwarzen Magier“ teilt sich in zwei Handlungsstränge auf; der erste beschäftigt sich mit Sonea als Schülerin der Gilde. Im ersten Schuljahr erfährt sie viel über das Leben und die Geschichte der Gilde und trotz anfänglicher Angst macht Sonea das Lernen und das Leben in der Gilde zunehmend Freude. Dennoch hat sie durch ihre Herkunft Probleme mit Mitschülern - vor allem mit Regin -, die versuchen ihr das Leben schwer zu machen. Um diesen Schikanierungen zu entgehen, verbringt sie viel Zeit in der Bibliothek, wo sie sich mit Rothens Dienerin anfreundet, und lernt ununterbrochen, um die nächst höhere Klassenstufe zu erreichen.
Der zweite Handlungsstrang zeigt, dass Dannyl währenddessen zum Botschafter der Gilde im Nachbarland Elyne ernannt wird. Auf seiner Reise lernt er nicht nur die anderen Länder der Allianz kennen, sondern hat den geheimen Auftrag von Administrator Loren erhalten, das Geheimnis von Lord Akkarin ausfindig zu machen.
Im Hintergrund der beiden Handlungsstränge gerät die Stadt Imardin in Angst und Schrecken: Ein Mörder geht in der Stadt ein und aus und tötet immer mehr Menschen in den Hüttenvierteln. Doch wie wurden diese Menschen umgebracht? Die Einschnitte in der Haut weisen nicht auf einen „normalen“ Mörder hin. Benutzt er Magie?


Stil und Sprache
Trudi Canavans Sprache ist sehr vielseitig, die ständig wechselnden Situationen sind sehr ausbalanciert. Es gibt ausgeprägte Kampfszenen, die sehr plastisch und dramatisch dargestellt sind und sich mit ruhigen Szenen und/oder spannenden Entdeckungen abwechseln. Das Buch wirkt ausgeglichen und die Spannung wird durch die immer wechselnden Situationen angehoben. Doch nicht nur die Szenen wurden sehr gut dargestellt, auch die Figuren sind plastisch, ihre Gedankengänge werden immer wieder gezeigt. Der Leser kann dadurch gar nicht anders als weiterlesen, denn man möchte alle Informationen haben, die einem zum Ziel, zu dem Geheimnis von Akkarin, bringen.
Die Handlung wird aus verschiedenen Perspektiven in der dritten Person erzählt. Sonea, Dannyl und Lord Rothen zeigen abwechselnd ihre Sichtweisen und Meinungen auf das komplette Geschehen. Typisch in diesem Fall für Canavan sind die vielen Gefühle und Kommentare, die die Figuren bei ihren Erlebnissen durch Worte und Taten zum Ausdruck bringen.

Wichtig finde ich auch das Glossar, das sich auf den letzten Seiten des Buchs befindet. Dort werden alle wichtigen Begriffe erklärt, die für das Verständnis wichtig sind. Trudi Canavan kreiert viele neue Wörter, die dem Leser anfangs doch Schwierigkeiten bereiten können.


Figuren
Wieder sind die Hautfiguren sehr farbig dargestellt. Man hat das Gefühl, mit ihnen zu leiden oder sich zu freuen - allen voran Sonea. Sie erhält gegenüber dem ersten Teil neue Charakterzüge, die sich in Form ihres Ehrgeizes und ihres Fleißes zeigen. Ihre Figur hat sich weiterentwickelt und wird immer erwachsener. Auch ihre Gefühle gegenüber Lord Rothen geben ihr ein ganz neues Licht und bringen sie wieder einen Schritt weiter in die Welt der Erwachsenen.
So plastisch wie die Hauptfiguren werden jedoch nicht alle Figuren gezeigt. Regin, der Mitschüler von Sonea, wird doch sehr eindimensional dargestellt - obwohl er meiner Meinung nach eine doch sehr entscheidende Rolle spielt. Ohne seine Schikanierungen hätte sich Sonea wahrscheinlich nicht so entwickelt und ihre neuen Charaktereigenschaften erhalten.


Aufmachung des Buches
„Die Novizin“ ist, wie der erste Teil, als Taschenbuch beim Blanvalet-Verlag erschienen und passt von allen Äußerlichkeiten her perfekt zum ersten Teil. Die Frau, die auf dem Cover abgebildet ist und Sonea darstellen soll, passt wirklich sehr gut zu ihrem jetzigen Rang in der Gilde.
Auch „Die Novizin“ ist in zwei Versionen verfügbar. Die eine ist für Erwachsene vorgesehen und sehr schlicht in Weiß und Grün gehalten, die andere Version ist für Jugendliche gedacht und durch die Farbgebung von Gelb, Weiß und Grün für die jüngere Generation ansprechender gestaltet worden. Doch beide sind sehr gut gestaltete Fantasybücher, die sich vom Inhalt nicht unterscheiden.

In dem vorderen und hinteren Teil des Buches sind Karten abgedruckt, die zum Verständnis der ganzen Geschichte sehr nützlich sind. Dort zu finden ist die Karte von Imardin und eine Karte des gesamten Areals der Gilde. Was auch sehr nützlich ist, ist das Glossar, welches sich am Ende des Buches befindet und in dem man die meisten Worte nochmal nachlesen kann, wenn einem manche Tier- und Pflanzenarten oder auch die Art der Bekleidung fremd sind. Die Beschreibungen sind sehr eindeutig, daher wird es keine Schwierigkeiten geben sich diese Dinge vorzustellen.


Fazit
Der zweite Teil „Der Gilde der Schwarzen Magier“ ist eine sehr gut gelungene Fortsetzung. Trudi Canavan ist es gelungen, die Spannung und auch die Figuren aufleben zu lassen, so dass es eine Menge Spaß gemacht hat, dieses Buch zu lesen.


4 5 Sterne


Hinweise
Dieses Buch kaufen bei: amazon.de

Backlist:
Band 1: Die Rebellin

  • Keine Kommentare gefunden

Partnerprogramm

amazon

Mit einem Einkauf bei amazon über diesen Banner unterstützt du unsere Arbeit an der Leser-Welt. Vielen Dank dafür!

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Für deinen Blog:

leser-welt.de wird überprüft von der Initiative-S