Smaller Default Larger

Eine brave College-Absolventin. Ein verführerischer Franzose. Eine schicksalhafte Nacht in Las Vegas …

Mia Holland will noch ein bisschen Spaß haben, bevor mit dem Studium endgültig der Ernst des Lebens beginnt. Alles ist vorbestimmt … bis sie in Las Vegas diesen supersexy Franzosen trifft, dessen heiße Küsse sie all ihre Zukunftspläne vergessen lassen. Ist sie nicht schon viel zu lange viel zu brav gewesen?

Ansel Guillaume will eigentlich nur eine wilde Partynacht verbringen, bevor er wieder zurück nach Frankreich fliegt. Zumindest bis er die atemberaubende Mia kennenlernt. Doch er wünscht sich mehr als eine One-Night-Stand – und fasst deshalb einen verrückten Plan, um Mia mit sich nach Paris zu nehmen …

 

Weil du mir gehoerst 

Originaltitel: Sweet Filthy Boy
Autor: Christina Lauren
Übersetzer: Mette Friedrichs
Verlag: Mira Taschenbuch
Erschienen: November 2015
ISBN: 978-3-95649-252-5
Seitenzahl: 304 Seiten


Die Grundidee der Handlung
Mia verbringt mit ihren beiden besten Freundinnen ein letztes freies Wochenende in Las Vegas, um Spaß zu haben, bevor sie sich dem Wunsch ihres Vaters beugen und nach den Sommerferien die Uni besuchen muss. Nach einer durchzechten Nacht mit dem süßen Franzosen Ansel erwacht Mia nackt in seinem Bett mit einem Ehering am Finger. Bevor Mia richtig nachdenken kann, sitzt sie bereits im Flugzeug nach Paris, die Stadt der Liebe. Eine aufregende Zeit voller Freiheiten und erotischen Abenteuern beginnt, immer im Bewusstsein, dass der Sommer bald zu Ende geht und Mia zurückkehren muss …

Eine stürmische Liebesgeschichte, die mit viel Gefühl und Tiefgang zu Papier gebracht wurde. Die Umsetzung hat mir hervorragend gefallen.


Stil und Sprache
Mia erzählt die Geschichte aus der Ich-Perspektive und alles beginnt relativ harmlos mit dem Trip nach Las Vegas. Ihre schüchterne, zurückhaltende Art ist von da an jedoch schnell zu Ende und man erlebt mit ihr die ganzen Veränderungen in ihrer Sichtweise sowie ihrem Charakter. Die Emotionen sind dabei vortrefflich ausgearbeitet, berühren nicht nur die Figuren, sondern springen auch auf den Leser über. Ich habe geschmunzelt, laut gelacht aber auch beinahe mit ihnen geweint. Eingefügt sind viele erotische Szenen, die offen und ansprechend in verschiedenen Variationen vorhanden sind. Wunderbar sind auch die Erkundungsausflüge in Paris ausgearbeitet, die detailliert und bildhaft beschrieben sind, sodass man sich gleich wieder selbst dort wähnt.

Die Spannung und Neugier steigt immer mehr an und ich muss gestehen, dass ich das Ende vorweg gelesen habe, als ich nicht genügend Zeit hatte, den ganzen Roman am Stück zu lesen. Dies passiert mir sehr selten, denn normalerweise kann ich diesen Drang – unbedingt das Ende wissen zu wollen – beherrschen. Gegen Ende überschlagen sich die Emotionen bzw. Ereignisse, bevor man den Band zufrieden aus der Hand legen kann.


Figuren
Mia zieht die Sympathien nicht nur durch den personalen Erzählstil sofort auf sich, denn sie hatte es nicht leicht. Durch einen schrecklichen Unfall wurde ihre aufsteigende Karriere als Ballerina zerstört, was nicht nur tiefe Narben am Körper hinterlassen hat. Mit Ansel kann sie zum ersten Mal frei sprechen, kommt aus sich heraus und entwickelt sich vom unscheinbaren Entlein zu einem schönen, selbstbewussten Schwan. Der Weg dahin ist voller Emotionen, die man ihr perfekt abnimmt.

Ansel hat sich beim ersten Blick in die zierliche, schöne Mia verguckt und ist nicht bereit, die Nacht in Las Vegas als One-Night-Stand abzuhaken. Doch sein Plan, Mia nach Frankreich mitzunehmen, ist nicht richtig durchdacht. Einerseits ist er als Junganwalt kaum zu Hause, andererseits verheimlicht er Mia einen Teil seiner Vergangenheit, die ihn unweigerlich einholt.

Mias beiden besten Freundinnen, Harlow und Lola, waren mit ihr in Las Vegas und bleiben danach auch weiterhin in Kontakt. Beide sind sehr interessante Charaktere mit vielen Facetten, halten zu Mia wie Pech und Schwefel. Andere Nebenfiguren sind eher am Rande wie Farbtupfer eingefügt, aber ebenso lebensecht und überzeugend.


Aufmachung des Buches
Das Taschenbuch zeigt auf dem Cover einen Mann in schwarz-weiß, dessen Gesicht abgeschnitten und somit nicht richtig zu erkennen ist. Der Titel ist in einem helleren runden Kreis geschrieben und mit einer Lackschicht versehen. Auch die Rückseite zeigt einem helleren Orangeton, wo unter der Inhaltsangabe die Kurzbeschreibung zu den beiden Autorinnen abgedruckt ist.


Fazit
„Weil du mir gehörst“ ist eine wunderschöne, wendungsreiche und sehr erotische Liebesgeschichte, die mich komplett eingefangen hat.


4 5 Sterne


Hinweise
Dieses Buch kaufen bei: amazon.de oder deinem Buchhändler vor Ort

  • Keine Kommentare gefunden

Partnerprogramm

amazon

Mit einem Einkauf bei amazon über diesen Banner unterstützt du unsere Arbeit an der Leser-Welt. Vielen Dank dafür!

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Für deinen Blog:

leser-welt.de wird überprüft von der Initiative-S