Smaller Default Larger

Die Sonderermittler unter der Leitung von L sind Light auf den Fersen. Doch selbst unter Beobachtung lässt sich Kira nicht vom Töten abhalten. Als plötzlich mysteriöse Videobänder auftauchen, kommt es zu einer auch für Kira schicksalhaften Wendung.

 

Death Note 3 

Originaltitel: Death Note
Autor: Tsugumi Ohba
Übersetzer: Yuki Kowalsky
Illustrator: Takeshi Obata
Verlag: Tokyopop
Erschienen: 01. Januar 2007
ISBN: 978-3-86580-613-0
Seitenzahl: 208 Seiten
Altersgruppe: ab 15 Jahren (Verlagsempfehlung)

 


Die Grundidee der Handlung
L lässt Kameras in Lights Zimmer installieren, um diesen zu beobachten und als Kira zu überführen. Als dieser Versuch scheitert, taucht L in Lights Schule auf und gibt sich ohne große Vorwarnung zu erkennen, um Lights Reaktion zu testen. Als auch dieser Versuch scheitert und ein vermeintlicher zweiter Kira auftaucht, bittet L Lights Vater darum, Light ins Sonderermittlungsteam aufzunehmen. Auch Light will nun so schnell wie möglich die Identität des zweiten Kiras herausfinden, um festzustellen, ob dieser ihm wohlgesonnen ist oder eine Gefahr darstellt.

Im gewohnten Katz-und-Maus-Spiel geht die erfolgreiche Saga um das „Death Note“ in die dritte Runde. Akribisch gezeichnete Charaktere, ständig spannende Höhepunkte im Wechselspiel wie beim Tennis und eine sich weiter verzweigende Story mit brillanter Idee und Struktur steigern das Potenzial dieser Geschichte erneut um Lichtjahre..


Beurteilung der Zeichnung / Textdarstellung
Der Fokus liegt auf jeden Fall auf den diversen Charakteren. Detailliert und akribisch setzt der Zeichner jede Figur liebevoll in Szene und spart bei keiner einzigen Zeichnung auch nur an einem bekannten Detail. Mit feinen Linien, aussagekräftigen Emotionszeichnungen und einem Gefühl für Ausdruck und Stil setzt er jede Figur akkurat um und verleiht so jedem Charakter einen einhundertprozentigen Wiedererkennungswert. Generell sind die diversen Protagonisten sorgsam ausgewählt und unterscheiden sich konsequent, sodass eine Ähnlichkeit oder gar Verwechslung ausgeschlossen ist.

Seinen Detailreichtum behält der Zeichner auch in den Hintergrund- und Umgebungszeichnungen bei. Ob rasante Autofahrt unterstützt von Speedlines oder ein Städtebild Japans, in keinem Bild lässt sich der Künstler lumpen und legt immer wieder Wert auf Minimalismus in den noch so kleinsten Panels. Ein anderer gelungener Aspekt ist der gezielte Einsatz von Licht- und Schatteneffekten, welche wirksam eingesetzt sind, um Gesichtsausdrücke oder düstere Szenen gekonnt darzustellen.

Ein Beispiel an einer Figur: Light ist an sich der ruhige, kluge und nachdenkliche Schüler, der besonnen handelt. Doch bei jeder Gelegenheit kostet er sein Ego Kira aus, wodurch sein Wahnsinn mehr und mehr zur Geltung kommt. Arroganz und Hochmut keimen in ihm auf und diese Umstände weiß der Künstler hervorragend ins Gesicht der Figur zu transportieren. Auch spiegelt sich diese „Unart“ in der Körperhaltung der Figur wider. Daneben kann ein hohes Lob auch an den psychischen Wandel der Figur gesetzt werden, ebenso an die Konsequenz der Figur L, welcher mit kühler Hingabe und unablässigem Gerechtigkeitssinn seinen Pfad folgt.

Neben den zeichnerisch überaus wertvollen Bildern kann die Textgestaltung nicht ungenannt bleiben. Mit langen Dialogen, Monologen, Erklärungen und Gedanken schafft der Autor es, die Vielschichtigkeit der Geschichte in ein Mindestmaß zu drücken und dennoch genügend Lesestoff für den Betrachter zu sichern. Obwohl es viel Text ist (welcher für die Komplexität der Geschichte teilweise sehr kurz erscheint), ist es dem Leser nie langweilig, hält der Manga doch konsequent Spannung und Wendungen bereit.


Aufmachung des Manga
Ryuk ziert mit seinen langen Gliedern das Softcover des dritten Bandes. Im Hintergrund befindet sich in weiß gehalten das bekannte Kreuz, welches von Totenköpfen gesäumt ist. Rundherum auf blauem Hintergrund in hellblauen Lettern Textpassagen aus dem Death Note. Mittig prangt der Titel im bekannten Artwork sowie eine große blaue Drei.

Die Rückseite behält den blauen Grund mit den Textpassagen bei und zeigt mittig den knappen Buchrückentext zum aktuellen Band. Darüber der Titel und seitlich der Verlag. Am Ende gibt es eine kurze Vorschau auf dem nächsten Band sowie ein Statement vom Autor. Ebenfalls gibt es eine Zeichnung zum Originalcover der Ausgabe aus Japan.


Fazit
Grandios fortgesetzt, überschlagen sich die Ereignisse und ein neuer Kira taucht auf. Haltet den Atem an!


5 Sterne


Hinweise
Diesen Manga kaufen bei: amazon.de oder deinem Buchhändler vor Ort

Backlist:
- Band 1
- Band 2

 

  • Keine Kommentare gefunden

Partnerprogramm

amazon

Mit einem Einkauf bei amazon über diesen Banner unterstützt du unsere Arbeit an der Leser-Welt. Vielen Dank dafür!

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Für deinen Blog:

leser-welt.de wird überprüft von der Initiative-S