Smaller Default Larger

Neues aus der Welt der Großen Schwerter

Osten Ard steht erneut am Scheideweg. Die Nornen bereiten sich darauf vor, das Land, das einst ihnen gehörte, zurückzuerobern. König Simons und Herzog Isgrimnurs Kriegern gelingt es, das Elbenvolk zurück in seine Hochburg in den Bergen zu drängen. Der Krieg scheint vorbei, aber das Töten dauert an. Die Sterblichen begnügen sich nicht mit ihrem Sieg: Sie trachten danach, das Volk der Nornen gänzlich auszulöschen. Da verbreitet sich die Kunde, die uralte Nornenkönigin Utuk‘ku sei gar nicht tot, sondern liege nur in einem todesähnlichen Schlaf, von dem sie zurückkehren werde ...

 

Das Herz der verlorenen Dinge HB  Originaltitel: The Heart of What was Lost
Autor: Tad Williams
Übersetzer: Cornelia Holfelder-von der Tann
Sprecher: Andreas Fröhlich
Verlag: der Hörverlag
Erschienen: 22.05.2017
ISBN: 978-3-8445-2569-4
Spieldauer: ca. 538 Minuten, 1 mp3-CD; vollständige Lesung


Die Grundidee der Handlung
Die Kurzbeschreibung des Verlags ist bereits recht umfassend und gibt alles Wichtige wieder, um sich einen ersten Einblick zu verschaffen, was einen in "Das Herz der verlorenen Dinge" erwartet. Dieses "Zwischenspiel" setzt unmittelbar nach dem vierten und damit letzten Band der Reihe "Das Geheimnis der Großen Schwerter" an und behandelt das Schicksal der verbliebenen Nornen. Die Kenntnis der vorangegangenen Tetralogie ist daher überaus empfehlenswert, um dem Geschehen folgen zu können. Zugleich dient dieser Roman als Überleitung für die folgende neue Reihe "Die Hexenholzkrone", die eine Rückkehr nach Osten Ard darstellt.

Insgesamt ist dieser Roman geprägt von Kampfhandlungen und Tod und spiegelt den Rachedurst sowohl der Menschen als auch der Nornen sehr treffend wieder. Dabei ist es besonders spannend, die Sicht beider verfeindeter Lager und ihre Beweggründe beobachten zu können.


Darstellung des Hörbuchs
Nachdem Andreas Fröhlich bereits "Das Geheimnis der Großen Schwerter" eingelesen hat, ist es nur konsequent und passend, dass er auch diesem Roman aus Osten Ard seine Stimme verleiht. Mit seiner ruhigen, besonnenen Erzählstimme gelingt es ihm souverän, Tad Williams' atmosphärischen Stil zu unterstreichen. In der Vielzahl der Figuren könnte man sich beinahe verlieren, dank des lebendigen Stimmspiels Fröhlichs in Kombination mit dem eingängigen Schreibstil des Autors gelingt es jedoch mühelos, den Überblick zu behalten. Dabei greift der Sprecher mal auf deutlich hörbare Unterschiede in Stimmlage und Betonung zurück, mal sind es eher dezente Variationen. Selbst die ungewohnten Worte und Namen der Hikeda'ya (Nornen) gehen ihm scheinbar mühelos über die Lippen. Lediglich die Wechsel des Handlungsstrangs von den Rimmersleuten zu den Nornen könnten durch eine längere Pause etwas klarer dargestellt sein.


Aufmachung des Hörbuchs
Die mp3-CD ist in einer aufklappbaren Pappverpackung untergebracht, die ausreichend Platz für den Abdruck zweiter Karten sowie ein Glossar bietet. Auch einige Zeilen zu Autor und Sprecher fehlen nicht. Das düstere, unheilschwangere Covermotiv passt sehr gut zur ebenso hoffnungslos erscheinenden Geschichte.


Fazit
Ein spannendes Zwischenspiel, das jedoch nur für Kenner von "Das Geheimnis der Großen Schwerter" zu empfehlen ist. Andreas Fröhlich geleitet seine Zuhörer sicher durch die teils recht verwobene Geschichte mit ihrer Vielzahl an Figuren.


4 Sterne


Hinweise
Dieses Hörbuch kaufen bei: amazon.de oder deinem Buchhändler vor Ort

Das Geheimnis der Großen Schwerter:
Teil 1: Der Drachenbeinthron
Teil 2: Der Abschiedsstein
Teil 3: Die Nornenkönigin
Teil 4: Der Engelsturm

Merken

  • Keine Kommentare gefunden

Partnerprogramm

amazon

Mit einem Einkauf bei amazon über diesen Banner unterstützt du unsere Arbeit an der Leser-Welt. Vielen Dank dafür!

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Für deinen Blog:

leser-welt.de wird überprüft von der Initiative-S