Smaller Default Larger

Nichts ist schöner, als gemeinsam zu kochen und zu genießen!

„Auf Spaß verzichten, nur weil ihr beim Essen auf eure Gesundheit achten und euren Körper etwas Gutes tun wollt? Nein, keinesfalls! Partys sind absolut kein Tabu, ganz im Gegenteil. Ihr könnt euch selbst und auch euer Essen lieben und trotzdem eine wunderschöne Zeit mit euren Freunden und eurer Familie verbringen.“

 

Deliciously Ella mit Freunden 

Originaltitel: Deliciously Ella with Friends: Healthy Recipes to Love, Share and Enjoy Together
Autor: Ella Mills
Übersetzer: Franka Reinhart und Cornelia Stoll
Verlag: Berlin Verlag
Erschienen: 03. April 2017
ISBN: 978-3827013552
Seitenzahl: 288 Seiten

Hier geht's zur Leseprobe


Umsetzung, Verständnis und Zielgruppe
Seit jeher wird behauptet, Briten könnten nicht kochen und seien schon gar keine Gourmets. Schaut man sich die traditionelle britische Küche an, vergeht so manchem der Appetit. Aber auch die gesunde und vollwertige Ernährung wird nicht von allen geschätzt. Gegner der gesunden Küche behaupten gern, Befürworter der Bioküche hielten Abstand zu komplexen Aromen, mieden riskante Experimente oder gönnten sich keine vergnügliche Übertreibungen. Wer im Internet in den kreativen Foodblogs stöbert, weiß, dass diese aus der Körnerfutterecke schon längst hinausgetreten sind, sich selbstbewusst „Foodies“ nennen und es ihnen an Experimentierfreudigkeit nicht mangelt.

Die sympathische Britin Ella Mills beweist in ihrem vierten Buch, das die aromatisch-feine und vollwertige Kochkunst auf der Insel angekommen ist. Dank der vielen Einflüsse, die die Zuwanderer mit nach Großbritannien brachten, ist das Buch „Deliciously Ella mit Freunden“ ein buntes Kaleidoskop aus aller Herren Länder. Sei es bei einem „gebackenen Blumenkohl mit Frühlingszwiebelpesto“ der italienische Einfluss, bei ihrem „Aloo Gobi“ unverkennbar der indische oder beim „Limabohnensalat mit Zitronenkartoffeln“ der südamerikanische Einfluss.

Ella Mills interpretiert klassische Rezepte neu, passt sie ihrem vollwertigen, veganen Lebensstil an und dabei offenbaren sich Fundstücke wie ihr saftiger „Orangen-Polenta-Kuchen“, die köstlichen „glasierten Miso-Auberginen mit Sesam“ oder, very british, ein „Limetten-Chili-Pickle“.

Die Rezepte sind selten mit zu vielen Zutaten überfrachtet, sodass auch Anfänger diese leicht nachkochen können. Bemerkenswert ist, die Rezepte sind so verspielt, dass es einem gar nicht auffällt, dass sie vegan und vollwertig sind. Selbst Fleischesser vermissen weder Steak noch Bulette.


Aufmachung des Buches
Das Hardcoverbuch in einem handlichen Format zeigt die Autorin in geselliger Essensrunde mit Freunden. Der blau gehaltene, warme Hintergrund ist sehr einladend. Das Buch ist reich bebildert, zu jedem Rezept gibt es mindestens ein Foto. Weitere stimmungsvolle Fotos zeigen Ella im Kreis ihrer Freunde. Erfreulicherweise gibt es neben dem obligatorischen alphabetischen Register auch ein Zutatenregister. So lassen sich Rezepte schneller auffinden.


Fazit
Ein ansprechendes Buch mit vielen Ideen und leckeren Rezepten.


4 5 Sterne


Hinweise
Dieses Buch kaufen bei: amazon.de oder deinem Buchhändler vor Ort

Backlist:
Deliciously Ella - Smoothies und Säfte

  • Keine Kommentare gefunden

Partnerprogramm

amazon

Mit einem Einkauf bei amazon über diesen Banner unterstützt du unsere Arbeit an der Leser-Welt. Vielen Dank dafür!

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Für deinen Blog:

leser-welt.de wird überprüft von der Initiative-S