Smaller Default Larger

Seit Jahren schon ist die TV-Journalistin Delaney Wright auf der verzweifelten Suche nach ihrer Mutter, die sie nie kennengelernt hat. Immerhin läuft beruflich alles perfekt. Tagsüber berichtet sie im Fernsehen über einen spektakulären Mordfall: Betsy Grant soll ihren alten, kranken – und sehr reichen Ehemann kaltblütig getötet haben. Doch dann überschlagen sich die Ereignisse: Der Prozess nimmt eine schockierende Wendung, die Suche nach ihrer Mutter führt zu einem dunklen Geheimnis – und plötzlich schwebt Delaney selbst in Gefahr.

  

Und deine Zeit verrinnt 

Originaltitel: As Time Goes Bye
Autor: Mary Higgins Clark
Übersetzer: Karl-Heinz Ebnet
Verlag: Heyne
Erschienen: 10/2016
ISBN: 978-3-453-27098-5
Seitenzahl: 363 Seiten

 


Die Grundidee der Handlung
Betsy Grant wird des Mordes an ihrem kranken Ehemann verdächtigt. Delaney Wright, eine TV-Journalistin, berichtet über den Prozess und ist in ihrer Freizeit auf der Suche nach ihren leiblichen Eltern. Denn seit sie erfahren hat, dass sie adoptiert wurde, wächst in ihr das Gefühl, die Frau kennenzulernen, die sie geboren und weggegeben hat. Doch im Verlaufe des Prozesses kommen Dinge zutage, die für Delaney nicht leicht zu ertragen sind. Bekommt sie doch immer stärker das Gefühl, das Betsy Grant unschuldig ist.

Sanft und gewohnt dezent hat Mary Higgins Clark diesen Thriller geschrieben.


Stil und Sprache
Im personalen Erzählstil hauptsächlich durch Delaney und Betsy wird der Leser in einen soliden, ruhigen und nicht unbedingt für Überraschung sorgenden Thriller geführt, der wie von der Autorin gewohnt, eine junge, beruflich erfolgreiche Frau als Protagonistin hat.

Aufgrund des Prologs wird dem Leser schon nach gut der Hälfte des Buches klar, wer die biologischen Eltern der Hauptfigur sind, und hat somit den Charakteren diese Information voraus. Auch wer der wahre Mörder ist, kristallisiert sich für den aufmerksamen Leser schon nach relativ kurzer Zeit heraus.

Keine Frage, es ist angenehm zu lesen, wie die Dinge Stück für Stück ans Licht kommen und was im Prozess so alles geschieht. Aber es ist auch für mich keine Frage, dass dieser Thriller nicht zu den besten der Autorin gehört. Die Handlung ist vorhersehbar, die Charaktere Durchschnitt und auch der Handlungsablauf verläuft in bekannten Pfaden. Was die The New York Times daher mit „… neue überraschende Wendungen.“ meint, ist mir absolut schleierhaft.


Figuren
Die Vorliebe der Autorin für junge, selbstbewusste und erfolgreiche Frauen, die in einer bestimmten Gegend wohnen und im Handlungsverlauf den Mann fürs Leben kennenlernen, ist bekannt. In diesem Buch greift die Autorin nicht nur drauf zurück, sondern auch auf das altbewährte Schema, das eine reiche junge Frau die Angeklagte ist und eine ältere reiche Frau (deren Ehemann treu und brav alles tut, was die Frau möchte) sich der Detektivarbeit hingibt, um einer Freundin zu helfen.

Delaney ist in einem wohlhabenden Haushalt mit liebevollen Eltern und Geschwistern aufgewachsen. Und möchte diese Zeit auch nicht missen. Doch seit sie weiß, warum sie anders ausschaut, als der Rest der Familie, wird der Drang, die echten Eltern zu finden, immer größer. Ihre Berufswahl hat teilweise etwas damit zu tun, trotzdem macht ihr die Arbeit Spaß. Ihr Selbstbewusstsein hilft ihr, so manche knifflige Situation zu meistern, auch wenn sie irgendwann an einen Punkt kommt, wo sie eine Entscheidung treffen muss.

Alvirah ist eine zielstrebige ältere Dame, die weiß, wo sie herkommt und mit ihrem geduldig alles erledigenden Ehemann eine ruhige, aber zufriedenstellende Ehe führt. Ihre Leidenschaft für das Unbekannte und für wohlgehütete Geheimnisse erfüllt sie durch ihre Arbeit als Kolumnistin. Ein Nein lässt sie nicht gelten und Unhöflichkeit ebenso wenig.


Aufmachung des Buches
Der Thriller liegt mir als schwarz gebundenes Hardcover vor. Ein rauer Schutzumschlag zeigt die Zeiger einer Uhr und einen glänzenden Blutstropfen. Die Rückseite des Umschlags gibt in wenigen Worten wieder, wovon der Thriller handelt. Unauffällig und doch effektiv gestaltet. Nicht schlecht.


Fazit
Ein gut geschriebener, solider Thriller, der allerdings weder spektakulär ist noch irgendwelche Aufregungen bietet. Das hier ist nur knapp über Durchschnitt und für mich somit etwas enttäuschend.


3 5 Sterne


Hinweise
Dieses Buch kaufen bei: amazon.de oder deinem Buchhändler vor Ort

  • Keine Kommentare gefunden

Partnerprogramm

amazon

Mit einem Einkauf bei amazon über diesen Banner unterstützt du unsere Arbeit an der Leser-Welt. Vielen Dank dafür!

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Für deinen Blog:

leser-welt.de wird überprüft von der Initiative-S