Smaller Default Larger

Die OstergeschichteDie Ostergeschichte (Amelie Benn/ Regine Altegoer)

Ostern ist neben Weihnachten das wichtigste christliche Fest. Doch was feiern wir eigentlich zu Ostern? Davon berichtet die biblische Ostergeschichte, die hier in einfachen Sätzen und stimmungsvollen Bildern den Kleinsten nahegebracht wird. Sie erzählt die traurige und zugleich hoffnungsvolle Geschichte von Jesus Christus, von seinem Einzug in Jerusalem, dem letzen Abendmahl mit seinen Freunden bis hin zu seiner Kreuzigung und Auferstehung.

Zur Rezension ...

 

 

So gross wie deine TräumeSo groß wie deine Träume (Viola Shipman)

Als Kind bekommt Mattie eine Truhe geschenkt, um darin zu sammeln, was sie als Erwachsene an ihre Familie erinnern würde: ihre geliebte Stoffpuppe, glitzernder Christbaumschmuck, eine Vase ihrer Mutter und vieles mehr. Jahrzehnte später: Mattie ist schwer erkrankt. Ihr Mann Don sorgt sich sehr um sie und stellt die junge Rose als Pflegerin ein. Rose entdeckt die Truhe mit den Familienerbstücken. Als Mattie anfängt, ihr die Geschichten dazu zu erzählen, erkennt Rose, was sie tun kann, um Mattie und Don zu helfen, in ihrem letzten gemeinsamen Jahr füreinander da zu sein.

Zur Rezension ...

 

Sea Detective

Sea Detective – Ein Grab in den Wellen (Mark Douglas-Home)

Cal McGill ist Meeresbiologe. Seine Spezialität: per Computer die Route von Gegenständen im Wasser zu verfolgen, um Umweltsünder zur Strecke zu bringen. Doch bei seinem Einsatz für die Natur überschreitet der Sea Detective bisweilen legale Grenzen: Als er in den Gärten hochrangiger Politiker Weißen Silberwurz pflanzt, um auf den Klimawandel hinzuweisen, nimmt man ihn fest. Detective Helen Jamieson von der Polizei Edinburgh kommt der sympathische junge Mann gerade recht. Denn vor der Küste wurden kurz zuvor zwei abgetrennte Füße entdeckt. Bei ihren Recherchen stoßen Cal und Helen auf ein Netz aus Korruption, Ausbeutung und Menschenhandel. Und auf ein indisches Mädchen, das sie vielleicht noch retten können.

Zur Rezension ...

 

Emma der Faun

Emma, der Faun und das vergessene Buch (Mechthild Gläser)

Eine uralte Chronik, die alles wahr werden lässt, was man hineinschreibt? Wunderbar! Emma hat sich fest vorgenommen, ihr eigenes (Liebes-)Leben und das ihrer besten Freundinnen optimal zu gestalten. Da kommt die Chronik gerade recht. Aber dann taucht dieser arrogante Darcy de Winter im Internat auf. Und Emma muss leider feststellen: Alles, was in diesem alten Buch steht, geschieht -, aber nicht immer so, wie sie es geplant hat …

Zur Rezension ...

 

 

Die Abbieger

Die Abbieger (Thomas Schweres)

»Zehntausende, wenn nicht Hunderttausende Arbeitnehmer in diesem Land, die gezwungen sind, zu ihrem Arbeitsplatz zu pendeln, fühlen sich seit Jahrzehnten als Geiseln einer unfähigen Behörde, die sich Straßen.NRW nennt und uns alle quält. Diesen Spieß werde ich jetzt umdrehen. Denn einen Stau von Zeit zu Zeit, den hält jeder aus. Aber Sie, Herr Dr. Weissfeldt, sollen ein Gefühl dafür bekommen, wie das ist, diese Situation täglich ertragen zu müssen. Morgens und abends wieder, wenn man sich nach Hause sehnt, zu seiner Mutter und seinen Tieren, und stattdessen auf der A 40 steht.«

Zwei Kaninchenfreunde und Staugegner haben den Chef einer Landesbehörde entführt. Kommissar Georg Schüppe und der Reporter Tom Balzack tun alles, um das Leben der Geisel zu retten. Doch der Kampf gegen die Zeit und die Staus fordert Opfer …   

Zur Rezension ...

 

Schandfleck HB

Schandfleck (Jürgen Seibold)

Das kleine Dorf Obergassen liegt malerisch zwischen Wald und Wiesen. Kempten ist nicht weit, und nach Süden ist der Blick frei auf die Allgäuer Alpen. Nur der heruntergekommene Garzinger Hof stört die ländliche Idylle – und manche Bewohner würden den Schandfleck des Ortes lieber heute als morgen abreißen lassen. Aber der kauzige Eigentümer Manfred Garzinger mag weder verkaufen noch renovieren. Eines Tages wird er jedoch tot in seinem abgewetzten Lehnsessel gefunden, und Kommissar Hansen stößt bei seinen Ermittlungen auf eine verschwiegene Dorfgemeinschaft, die ihre Angelegenheiten lieber selbst regelt...

Zur Rezension ...

 

Tiefe Narbe

Tiefe Narbe (Arno Strobel)

Max Bischoff ist der Neue bei der Mordkommission in Düsseldorf. Er ist jung und schwört auf moderne Ermittlungsmethoden, was nicht immer auf Gegenliebe bei seinem Partner Horst Böhmer stößt. Sein erster Fall beim KK11 hat es in sich. Auf dem Präsidium taucht ein verwirrter Mann auf, von oben bis unten mit Blut besudelt. Er kann sich an nichts erinnern, die letzte Nacht ist wie aus seinem Gedächtnis gelöscht. Wie sich herausstellt, stammt das Blut auf seiner Kleidung nicht von ihm selbst, sondern von einer Frau, die vor zwei Jahren spurlos verschwand. Die für tot gehalten wird. Ist der Mann, der vor Max Bischoff steht, ihr Mörder? Als kurz darauf eine Leiche am Rheinufer gefunden wird, verstricken Max Bischoff und Horst Böhmer sich immer tiefer im Dickicht der Ermittlungen, um einen Fall zu lösen, in dem lange nichts zusammenzupassen scheint …

Zur Rezension ...

 

Gefaehrtin der Dunkelheit

Gefährtin der Dunkelheit (Patricia Briggs)

Als eines Tages Christy, die schöne Ex-Frau ihres Gefährten Adam, vor der Tür steht, schrillen bei Mercy Thompson sämtliche Alarmglocken – und das nicht ohne Grund, denn Christy möchte Adam zurückerobern, und dafür ist ihr jedes Mittel recht. Noch ahnt Mercy nicht, dass der Streit mit ihrer Rivalin ihr geringstes Problem sein wird: In den Schatten der Tri-Cities lauert ein mächtiger Feind, der es nicht nur auf Mercy selbst abgesehen hat, sondern auf alle, die sie liebt …

Zur Rezension ...

 

 

Gebieterin des Mondes

Gebieterin des Mondes (Suzanne Wright)

Als die hübsche Taryn Warner, ihres Zeichens begabte Heilerin und Tochter eines mächtigen Alpha, eines Tages im Schlafzimmer des attraktiven Rudelanführers Trey Coleman erwacht, ist sie stinksauer! Wie konnte Coleman es wagen, sie zu entführen? Und ihr dann auch noch eine Scheinehe vorzuschlagen? Nachdem Taryns erste Wut verraucht ist, geht sie den Handel ein, schließlich löst diese Liebesverbindung auf Zeit all ihre Probleme. Doch schon bald wird aus der vorgetäuschten Beziehung eine stürmische Affäre – und Taryns Leben ist komplizierter als jemals zuvor …

Zur Rezension ...

 

Schatten

Schatten (Ursula Poznanski)

Eine Entführung. Drei Morde. Und ein Täter aus der Vergangenheit ...

Ein Mann, grausam zugerichtet in seiner Wohnung. Eine Hebamme, ertränkt in einem Bach - zwei Fälle, die Beatrice Kaspary als Ermittlerin im Dezernat Leib und Leben der Polizei Salzburg lösen muss. Schnell erkennt Beatrice, dass die beiden Morde zusammenhängen - und dass sie etwas mit ihr zu tun haben müssen. Denn sie kannte beide Toten. Sie konnte sie nicht leiden. Und sie weiß: Wenn sie nicht handelt, wird es weitere Opfer geben ...

Zur Rezension ...

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Partnerprogramm

amazon

Mit einem Einkauf bei amazon über diesen Banner unterstützt du unsere Arbeit an der Leser-Welt. Vielen Dank dafür!

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Für deinen Blog:

leser-welt.de wird überprüft von der Initiative-S