Smaller Default Larger

Mutig bis zuletzt hat der ehemalige Minenarbeiter Darrow gekämpft, um die verhasste Oberschicht, die Goldenen, zu stürzen. Aber dann wurde er heimtückisch verraten, und nun scheint alles verloren zu sein: Fern aller Menschen, die er einst liebte, ist er gefangen. An einem grauenvollen, unmenschlichen Ort. Und doch ist Darrow die einzige Hoffnung der Menschheit. Nur er kann eine neue, eine gerechtere Zeit einläuten und alle einen: die mutlose Unterschicht, die verhassten Goldenen und seine ehemaligen Freunde, die er schon einmal im Stich gelassen hat …

 

Red Rising Tag der Entscheidung 

Originaltitel: Morning Star
Autor: Pierce Brown
Übersetzer: Bernhard Kempen
Verlag: Heyne
Erschienen: 09/2016
ISBN: 978-3-453-53443-8
Seitenzahl: 652 Seiten

Hier geht's zur Leseprobe


Die Grundidee der Handlung
Darrow kommt aus seiner Gefangenschaft frei und sieht, wie sich seine Freunde verändert haben. Unter Sevro hat sich der Widerstand in eine kampflustige Gruppe verwandelt, die am liebsten Dinge in die Luft sprengt und mehr Schaden anrichtet, als Veränderung herbeiruft. Und so dauert es nicht lange, bis Darrow erkennt, dass er das eigentliche Gesicht des Widerstandes ist, dass er es ist, dem die Leute folgen. Und nur seine Art, die Dinge zu erledigen, zu kämpfen und zu denken wird seinem Volk letztlich die Freiheit bringen.

Sehr blutig, stellenweise herrlich poetisch und unglaublich eindringlich ist dieser Roman verfasst.


Stil und Sprache
Aus der Sicht von Darrow ist der Leser gleich von Beginn an in einer abwechslungsreichen und mit vielen unerwarteten Wendungen versehenen Geschichte drin, die einige Monate nach den Endereignissen von Band Zwei weitergeht. Für den Leser kein Problem, denn Darrow gibt immer mal wieder kleine Einblicke in die Geschehnisse auf der Siegesfeier und was danach geschah, nachdem er so brutal festgenommen und verraten worden war.

Erneut gibt es galaktische Schlachten zu erleben, und der Leser wird Zeuge von Darrows Weise die Dinge zu planen, zu sehen und zu erledigen. Da gibt es Konflikte, alte Feindschaften brechen wieder auf und alles wird mit unglaublich machtvollen Worten präsentiert, dass es ein Genuss ist. Da wird jede einzelne Seite zum Fest. Manche Passagen sind sogar richtig poetisch, was den Sinn oder die gewonnene Erkenntnis angeht.


Figuren
Pierce Brown hat eine unglaubliche Art, Charaktere zu erschaffen. Wenige Worte genügen und diese werden vor dem Leserauge lebendig. Egal ob Haupt- oder Nebenfigur, sie überzeugen.

Sefi ist zwar eher eine Nebenfigur, doch sie überzeugt durch ihre unglaubliche Ruhe, ihre Kraft und ihre Stärke. Sie fackelt nicht lange, wenn es darum geht, den Feind oder einen Nebenbuhler zu beseitigen. Darrows Welt ist ihr fremd, was er ihr zeigt, wovon er sie überzeugt, ist nicht das, womit sie aufgewachsen ist und widerspricht allem. Doch wie sie reagiert, als sie sieht, was er meint, dass seine Worte nicht nur leere Phrasen sind, ist beeindruckend.

Darrow hat sich einerseits verändert, andererseits ist er noch immer der Rote geblieben, der er war. Seine Art der Kriegsführung ist denen der Goldenen voraus, da er zwar gelernt, hat wie sie zu denken, zu handeln und zu sprechen, er aber auch etwas mitbringt, was die Goldenen nicht haben: den Mut der Verzweiflung. Die Zeit bei den Goldenen hat ihn zweifelsohne verändert. Trotzdem ist er seinen Zielen und Prinzipien treu geblieben und kann sich noch immer im Spiegel anschauen, denn er fragt sich ständig, ob er von der Dunkelheit bereits vollständig verschlungen wurde oder nicht. Eine Denkweise, die ihm immer wieder das Leben rettet.


Aufmachung des Buches
Diese Klappenbroschur hat sich ebenfalls das Covermotiv des Originals ausgeliehen. Was ich absolut genial finde. Die blaue Sichel umspielt von blauen Flammen, das Licht, das sich im oberen Teil an der Sichel bricht und der schwarze Hintergrund dazu – einfach fantastisch! Auf der Rückseite stehen ein paar Worte zum Romaninhalt und auf der linken Klappe findet man eine etwas ausführlichere Inhaltsbeschreibung. Die rechte Klappe hingegen zeigt ein Bild des Autors sowie eine Kurzvita.


Fazit
Ein gewaltiger Abschluss einer hervorragenden Trilogie. Wen dieses Buch kalt lässt, dem ist nicht mehr zu helfen. Unbedingt lesen!


5 Sterne


Hinweise
Dieses Buch kaufen bei: amazon.de oder deinem Buchhändler vor Ort

Backlist:
Band 1: Red Rising
Band 2: Im Haus der Feinde

  • Keine Kommentare gefunden

Partnerprogramm

amazon

Mit einem Einkauf bei amazon über diesen Banner unterstützt du unsere Arbeit an der Leser-Welt. Vielen Dank dafür!

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Newsletter

Für deinen Blog:

leser-welt.de wird überprüft von der Initiative-S