Smaller Default Larger

Sophia Mildner erhält einen Anruf der französischen Polizei. Bei einem Autounfall ist ein bislang nicht identifizierter Mann schwer verletzt worden. Er hat tiefe Schnittwunden am Oberkörper und trägt ein altes Foto bei sich: Die Frau darauf ist niemand anderes als Sophias Mutter. Nach über zwei Jahrzehnten hat sich damit eine Spur ergeben, die das ungeklärte Verschwinden von Sophias Familie aufklären könnte. Sie bricht an die südfranzösische Küste auf und gerät sofort mit dem ermittelnden Polizisten Nicolas Rousseau aneinander. Dabei verbindet die beiden mehr, als sie ahnen ...

 

Im Schatten des Sommers 

Autor: Silke Ziegler
Verlag: grafit
Erschienen: 07/2016
ISBN: 978-3894254810
Seitenzahl: 507 Seiten


Die Grundidee der Handlung
Sophia Mildner hat als Kind ihre gesamte Familie verloren, als diese von einem Parkplatz in Südfrankreich spurlos verschwand. Als nun ein schwerverletzter Mann mit einem Foto von Sophias Mutter auftaucht, nimmt die französische Polizei die Ermittlungen wieder auf. Sophia selbst fährt ebenfalls nach Frankreich, in der Hoffnung, mehr über den Verbleib ihrer Eltern und ihres Bruders zu erfahren. Doch das gestaltet sich schwierig, denn der zuständige Polizist ist alles andere als erbaut von Sophias Anwesenheit und tut alles, um sie aus den Ermittlungen herauszuhalten. Aber er hat nicht mit Sophias Hartnäckigkeit gerechnet …

Silke Ziegler hat eine komplizierte Geschichte ersonnen, die viel Raum für Spekulationen lässt und neben einem handfesten Krimi auch eine zarte Romanze erzählt. Eine gelungene Kombination, zumal die Aufklärung des Falles stets im Mittelpunkt bleibt.


Stil und Sprache
Alles beginnt mit einem Prolog, der das Verschwinden der Mildners aus Sophias Perspektive erzählt. Dann geht es Schlag auf Schlag, der Verkehrsunfall passiert und von da an erzählen Sophia und der Polizist Nicolas abwechselnd ihre Sicht der Dinge, wobei Sophia den deutlich größeren Erzählanteil hat. Allerdings verschwimmen die Perspektiven immer wieder, so dass manchmal von Satz zu Satz in derselben Szene der Erzähler wechselt. Das ist etwas gewöhnungsbedürftig und zumindest ich bin so manches Mal über diese Erzählweise gestolpert. Neben den beiden Protagonisten erzählt ab und zu ein unbekannter Mann seine Geschichte, seine Identität und wie er ins Bild passt, klärt sich aber erst sehr spät auf.

Ansonsten lässt sich die Geschichte leicht lesen, ist zwar verworren, aber nicht allzu komplex. Spannung kommt hingegen erst so richtig gegen Ende auf, wenn der Fall kurz vor der Aufklärung steht. Bis dahin wird es keineswegs langweilig, aber nervenzerfetzend spannend eben auch nicht.


Figuren
Sophia Mildner hat gelernt, mit dem Verlust ihrer Familie zu leben, darüber hinweg ist sie aber noch lange nicht. So leidet sie immer wieder unter Panikattacken und Albträumen, schafft es aber dennoch, ein halbwegs normales Leben zu führen. Sie hat als Tierärztin ein ausgefülltes Berufsleben und kümmert sich außerdem um Tante und Großmutter, bei denen sie aufgewachsen ist.

Nicolas hingegen hat eine größere Familie, kümmert sich um seinen pflegebedürftigen Vater und die behinderte Schwester. Er macht zunächst einen etwas ruppigen Eindruck, jedoch merkt man im Laufe der Geschichte, dass hinter seiner zeitweisen Grobheit mehr steckt, dass er durchaus auch Gefühle hat und diese nur nicht immer auszudrücken vermag.

Auch die übrigen Beteiligten sind gut gezeichnet und wirken authentisch, fast jeder hat etwas zu verbergen und tut es auch. Am Ende hat man sich auch als aufmerksamer Leser in der ein oder anderen Figur gründlich geirrt, aber genauso muss es im Krimi ja sein …


Aufmachung des Buches
Das recht große Taschenbuch ist mit rund 500 Seiten ziemlich dick und zeigt auf dem Cover eine Hafenansicht von Argelès-sur-Mer mit viel blauem Wasser und einem ebenso blauen Himmel. Das schwarze grafit-Design beschränkt sich auf die Ränder von Cover und Buchrücken. Innen gibt es zwischen Prolog und Epilog insgesamt 75 recht kurze Kapitel.


Fazit
Ein leichter Sommerkrimi zum Mitfiebern, der immer ein bisschen zwischen Spannung und Romantik schwebt. Genau das Richtige für einen Urlaub im Süden!


4 Sterne


Hinweise
Dieses Buch kaufen bei: amazon.de oder deinem Buchhändler vor Ort

  • Keine Kommentare gefunden

Partnerprogramm

amazon

Mit einem Einkauf bei amazon über diesen Banner unterstützt du unsere Arbeit an der Leser-Welt. Vielen Dank dafür!

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Für deinen Blog:

leser-welt.de wird überprüft von der Initiative-S